Force India möchte seine Aufholjagd in der Konstrukteurs-WM fortsetzen

Formel 1 2011

— 30.09.2011

Kampf um Platz fünf: Force India bläst zur Jagd auf Renault

Force-India-Teamchef Vijay Mallya hat das fünftplatzierte Renault-Team in der Konstrukteurs-WM ins Visier genommen und erklärt, warum sein Rennstall plötzlich so stark ist

Force India hat Blut geleckt. Die Truppe von Vijay Mallya hat sich durch eine erfolgreiche Generalüberholung des VJM-04 zur Saisonmitte inzwischen ins vordere Mittelfeld geschoben - wenn man bedenkt, dass die technische Leitung des Teams im vergangenen Jahr mehrmals wechselte, ist dies umso bemerkenswerter. Nun hat man das zuletzt schwächelnde Renault-Team im Visier - nur noch 22 Punkten fehlen auf die Truppe aus Enstone, nachdem man bei den vergangenen vier Rennen 24 Zähler gutgemacht hatte.

Teamchef Mallya führt dies gegenüber 'Autosport' auf die Effektivität seines kleinen Teams zurück: "Ich habe hart daran gearbeitet, alle im Team zu motivieren. Ich habe ihnen die Wahrheit gesagt. Ich sagte, dass ich das Budget eines großen Herstellerteams nicht aufbringen kann und dass wir das Beste aus unseren limitierten Ressourcen machen müssen."

Das Team wusste schon in der Vergangenheit immer wieder zu überraschen. Vor zwei Jahren gelang mit Giancarlo Fisichella in Spa-Francorchamps sogar sensationell eine Pole-Position. Zu solchen Highlights ist man zwar dieses Jahr nicht mehr fähig, dafür ist man vielseitiger - das Auto funktioniert auf allen Strecken, hat kaum gravierende Schwächen.

Das ist kein Zufall, sagt Mallya: "Ich sagte immer, dass wir ein Auto bauen müssen, dass überall konkurrenzfähig ist, wenn wir in der Konstrukteurs-WM mitmischen und Punkte sammeln wollen. Ich denke, das haben wir in Singapur bewiesen. Auf einer Strecke mit hohem Abtrieb gelang uns ein fantastischer sechster und ein achter Platz. Wir haben einige der Topteams geschlagen - das zeigt die Hingabe all unserer Leute."

Dennoch hätte wohl selbst Mallya diesen Aufwärtstrend nicht erwartet: "Vor Monza sagte ich, dass wir Sauber überholen müssen, um Platz sechs in der Konstrukteurs-WM zu sichern. Nach Singapur habe ich Platz fünf ins Visier genommen. Wir haben immer noch ein paar Rennen vor uns und ich bin davon überzeugt, dass dieses Team sein bestes geben wird."

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Suzuka 2017: Hamilton fährt in Richtung WM-Titel!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung