Felipe Massa vor Lewis Hamilton: Über die Vorfahrt wurde sich das Duo nicht einig...

Formel 1 2011

— 04.10.2011

Massa: "Singapur ist Schnee von gestern"

Funksprüche hin, "Pferdeflüsterer" her: Felipe Massa hat den Großen Preis von Singapur und die Kollision mit Lewis Hamilton nun endgültig abgehakt

Lewis Hamilton (McLaren) und Felipe Massa (Ferrari) kamen sich in Singapur des Öfteren in die Quere, was im Rennen schließlich in einer Kollision mündete. Eben diese brachte Hamilton eine Durchfahrtsstrafe und reichlich Kritik ein, Masse fing sich einen Reifenschaden ein, verlor viele Positionen und beinahe auch die Beherrschung. Im Parc Fermé gab es aber nur ein Wortgefecht.

Erst lange nach dem Rennen wurde der Zwischenfall zwischen den beiden Formel-1-Routiniers noch einmal ein großes Thema, denn ein Ferrari-Funkspruch an Massa sorgte für Wirbel. Prompt bemühte Ferrari den "Pferdeflüsterer", um die Situation zu entschärfen, obwohl es laut Massa überhaupt nichts zu entschärfen gibt - für den Brasilianer ist der Große Preis von Singapur nämlich schon lange passé.

"Wie ich schon in der vergangenen Woche sagte: Singapur ist für mich schon Schnee von gestern. Es gibt keinen Grund, noch immer über ein Wochenende zu reden, das für mich alles andere als positiv war. Viel besser ist, sich auf den nächsten Event zu konzentrieren - und das ist Japan", meint der 30-Jährige. "Hoffentlich legen wir dort einen guten Start hin und haben keine bösen Überraschungen."

Bevor er nun aber "ein neues Kapitel" aufschlage, wolle er doch noch ein letztes Mal Stellung zu den Ereignissen nehmen. "Mir wurde gesagt, dass sich die Gemüter an einer Formulierung erhitzen, die mein Renningenieur im Rennen verwendete. Abgesehen davon, dass ich mich nicht daran erinnere, was Rob sagte, denke ich nicht, dass es Sinn ergibt, jetzt einige Probleme heraufzubeschwören."

Der Funkspruch und der spätere Unfall stünden in keinerlei Zusammenhang. "Es handelt sich um zwei separate Situationen, die nichts miteinander gemein haben", sagt Massa. "Ich bin mir sicher: Lewis und ich finden einen Weg, diese Sache zu klären und endgültig ad acta zu legen. Das ist die korrekte Vorgehensweise zwischen zwei Fahrern. Was am Rennplatz passiert, sollte auch dort bleiben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.