Narain Karthikeyan möchte mit HRT vor Lotus und Marussia-Virgin ankommen

Formel 1 2011

— 05.10.2011

Karthikeyan peilt in Indien kleine Sensation an

Mit HRT vor Lotus und Marussia-Virgin landen: Narain Karthikeyan wünscht sich, beim ersten Indien-Rennen für eine echte Überraschung zu sorgen

Pünktlich zum ersten Großen Preis von Indien kehrt Narain Karthikeyan in die Startaufstellung der Formel 1 zurück. Der indische Rennfahrer absolviert zu diesem Zweck jeweils das Freie Training in Japan und Südkorea, um dann vor heimischem Publikum wieder im Renntrimm zu sein. Karthikeyan hat nämlich große Ziele für das indische Formel-1-Debüt, wie er gegenüber 'Times of India' verrät.

Punkte seien bei seinem Renneinsatz für HRT zwar "nicht realistisch", doch das Potenzial für gute Ergebnisse sei durchaus vorhanden, meint der Lokalmatador. "Seit dem ersten Rennen wurde das Auto verbessert und wir erhielten auch in Singapur noch einige Updates. Ein realistisches Ziel für den Grand Prix von Indien dürfte daher sein, an der Spitze der drei neuen Rennställe zu landen."

"Vielleicht geht es sogar noch etwas weiter nach vorne", sagt Karthikeyan, möchte die Erwartungen aber nicht zu hoch schrauben. "Das Hauptziel ist, das Auto ins Ziel zu tragen. Erst im zweiten Schritt geht es darum, gut abzuschneiden", erläutert der indische Rennfahrer und merkt an: "Ich denke, mit der Unterstützung des Heimpublikums sollte das recht einfach gelingen - oder sogar noch mehr."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

News

Fotostrecke: Das sind die neuen Formel-1-Regeln 2018

News

Hamilton auf "gefährlichem Terrain": Plötzlicher Rücktritt?

News

Ecclestone: Ferrari verlässt Formel 1 ohne Wimpernzucken

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen