Jenson Button hatte am Freitag in beiden Einheiten die Nase vorn

Formel 1 2011

— 07.10.2011

McLaren-Mercedes nimmt die Pole-Position ins Visier

Bisher hat das Red-Bull-Team in dieser Saison im Qualifying eine weiße Weste, das soll sich nach dem Willen von McLaren-Mercedes in Suzuka ändern

Jenson Button, der zumindest noch rechnerische Chancen auf den Gewinn des WM-Titels hat, beendete am Freitag in Suzuka beide Trainingseinheiten als Schnellster. Mit einer Bestzeit von 1:31.901 Minuten war der Brite um 1,344 Sekunden schneller als Teamkollege Lewis Hamilton, der Achter wurde.

"Es macht immer Spaß, in Suzuka zu fahren, besonders wenn man ein gutes Auto unter sich hat", so Button. "Dies ist eine unglaubliche Strecke - der erste Sektor ist phänomenal. Es gibt keine Zeit zum Durchschnaufen, ich glaube nicht, dass man während des gesamten Sektors atmet. Es geht darum, es alles zusammen zu bekommen und eine Balance zu finden, die einen dort flüssig fahren lässt."

"Das Auto fühlt sich hier gut an. Ich weiß wirklich nicht, was wir aus dem heutigen Tag mitnehmen sollen, wo wir schlussendlich stehen; das Auto fühlt sich jedoch ziemlich gut an. Wir haben ein paar verschiedene Benzinmengen ausprobierten. Mit mehr Benzin an Bord fühlt sich das Auto bei den schnellen Richtungswechseln gut an, auch wenn es nach wie vor ein paar Gebiete gibt, die wir verbessern können, besonders bei den Longruns."

"Das Wichtige ist für uns, dass wir das Auto in den Griff bekommen und bereit sind, um den Sieg zu kämpfen. Mein Helm zeigt an diesem Wochenende die japanische Flagge und die Wörter 'JB' und 'Jenson' auf Japanisch auf den Seiten und hinten. Er ist ähnlich jenes Helms, welchen ich in Monaco trug und ich werde ihn nach dem Rennen versteigern, um Geld für jene Leute zusammen, welche hier in Japan durch die Erdbeben und den Tsunami betroffen sind."

"Suzuka ist eine fantastische Strecke", schwärmt Hamilton. "Besonders dann, wenn das Wetter so schön ist wie heute. Wenn ich mir die Zeiten anschaue, so denke ich, dass Red Bull typischerweise während der Longruns am Freitag mit weniger Benzin fährt als wir, das war in diesem Jahr häufig der Fall gewesen. In den Rennen sind wir dann häufiger näher dran."

"Ich denke, dass unsere Geschwindigkeit auf dem Longrun gut ist, besonders das Auto von Jenson sieht gut aus. Ich denke, dass wir eine gute Chance haben, sehr konkurrenzfähig zu sein. Auch unsere Geschwindigkeit auf einer einzelnen Runde sieht sehr gut aus."

"Tatsächlich denke ich, dass es die größte Herausforderung sein wird, während des Rennens auf die Reifen zu achten, denn die Abnutzung wird für die Teams zu einem kleinen Problem. Nach P2 sahen sich die Stewards meine Daten an, nachdem Liuzzi sein Auto am Ausgang von Kurve 14 geparkt hatte. Aber ich hatte eine langsamere Sektorenzeit und nutzte weder DRS noch KERS, es sollte also in Ordnung sein."

"Es ist immer ermutigend, den Tag als Schnellster zu beenden", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Und Jenson hat unsere Geschwindigkeit wirklich untermauert, indem er die beiden Freien Trainingseinheiten anführte. Wir haben eine Vielzahl kleiner Veränderungen an den Autos für Japan vorgenommen, und wir sind über die Ergebnisse ermutigt. Nicht nur im Hinblick auf dieses Wochenende, sondern auch als Basis für die Entwicklung für zukünftige Rennen."

"Lewis war nicht in der Lage, vom weicheren Gummi zu profitieren, als seine Reifen auf am Optimum waren, weil es während des 2. Freien Trainings einige Abschnitte mit gelben Flaggen gab. Nichtsdestotrotz ist er jedoch von der Geschwindigkeit seines Autos sowohl auf einer einzigen fliegenden Runde als auch auf dem Longrun ermutigt."

"Es ist immer schwierig, genauere Bewertungen der Geschwindigkeiten anderen Teams mit viel Benzin an Bord vorzunehmen. Wir haben uns jedoch auf unser eigenes Programm fokussiert und fühlen uns in Bezug auf unsere Geschwindigkeit angesichts der Benzinmenge, welche wir an Bord hatten, wohl. Natürlich muss sich dieser Glaube erst morgen im Qualifying noch bewahrheiten, und wir hoffen, dass sich unsere Vorhersagen als wahr erweisen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.