Jenson Button präsentiert stolz seinen ersten Siegerpokal aus Suzuka

Formel 1 2011

— 09.10.2011

McLaren-Mercedes: Ein Gewinner und ein Verlierer

Während Jenson Button in Suzuka ein extrem starkes Rennen fuhr und mit dem Sieg belohnt wurde, musste sich Lewis Hamilton mit Position 15 zufrieden geben

Das McLaren-Mercedes-Team durfte sich in Suzuka über einen starken Sieg von Jenson Button freuen. Teamkollege Lewis Hamilton ereilte zunächst ein schleichender Plattfuß, dann hatte er wieder einmal eine leichte Kollision mit Felipe Massa und schlussendlich fehlte ihm die richtige Balance im Auto, um mehr zu erzielen als Position fünf.

"Das war ein hartes Rennen", so Button. "Die letzten fünf oder sechs Runden waren extrem hart. Ich musste wirklich auf die Reifen achten und versuchen, etwas Benzin zu sparen, um das Auto ins Ziel zu bekommen. Aber dies war ein unglaublicher Sieg."

"Sebastian Vettel zog am Start zu mir rüber, er kam immer näher und hörte gar nicht damit auf, also kam ich auf das Gras und musste vom Gas gehen, ansonsten hätte es einen ziemlich heftigen Abflug in der ersten Kurve gegeben. Er sagte, dass er mich nicht gesehen hat, bis er mich zurückstecken sah, dadurch verlor ich einen Platz."

"Es war jedoch sehr befriedigend, sich zurück zu kämpfen. Das Auto hatte das gesamte Wochenende über die entsprechende Leistung. Für mich ist es ein sehr emotionaler Sieg. Mit dieser Strecke ist so viel Geschichte verbunden, und das Publikum war hier unglaublich. Für mich kommt das sehr direkt nach einem Heimsieg."

"Ich möchte mich bei jeder einzelnen Person hier in Japan bedanken, die uns unterstützt hat. Hoffentlich haben wir in ihre Köpfe eine glückliche Erinnerung eingepflanzt, denn ein Großteil Japans hat dieses Jahr schwierige Zeiten durchgemacht. Wir haben unser Bestes gegeben und eine fantastische Schau gezeigt."

"Sebastian hat die gesamte Saison über großartige Arbeit geleistet und verdient den Titel. Ihm wurde das Material zur Verfügung gestellt und er hat damit genau das gemacht, was von ihm verlangt wurde. Von uns wird jedoch noch mehr kommen, das wir dieses Jahr erreichen können."

"Ich würde es lieben, auf die Strecke zu gehen und in den nächsten paar Rennen um den Sieg zu kämpfen. Ich denke, dass wir das Auto und das Team haben, um es zu versuchen. Wir werden weiter Druck machen, hoffentlich werden wir dieses Jahr noch ein paar Siege holen. Aber wir befinden uns nun in einer sehr guten Position, und ich denke, dass dies der Schlüssel zum Erfolg im Jahr 2012 ist."

"Dies war für mich ein enttäuschendes Rennen", so Hamilton. "Für Jenson und das gesamte Team war es jedoch ein großartiger Tag. Jenson leistete heute bemerkenswerte Arbeit, er hat diesen Sieg wirklich verdient. Für mich war es jedoch kein großartiges Rennen. Ich werde jedoch weiterhin meinen Kopf aufrecht halten und auf das kommende Rennen blicken, wo wir hoffentlich eine weitere Chance erhalten."

"Es ist klar, dass unser Auto über die Geschwindigkeit zum Siegen verfügt, aber ich war nicht in der Lage, heute mitzukämpfen. Also werde ich abreisen und mir die Daten anschauen, um herauszuarbeiten, wie ich zurückschlagen und kommendes Wochenende in Korea konkurrenzfähig sein kann."

"Ich weiß wirklich nicht, was im Rennen mit Felipe passiert ist: die Rückspiegel der Flügel vibrieren bei hohen Geschwindigkeiten, also konnte ich nicht sehen, wie er neben mich zieht. Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass sich unsere Autos berührten, aber glücklicherweise ist uns beide nichts passiert. Das war keine böse Absicht gegenüber Felipe, ich habe den größten Respekt vor ihm, er ist ein fantastischer Fahrer und war heute extrem schnell."

"Abschließend herzliche Gratulation an Sebastian zum Titelgewinn. Wir wussten alle, dass dies passieren würde, aber seine Saison war wirklich makellos. Das ist von ihm eine fantastische Leistung."

"Heute waren wir Zeuge einer großartigen Fahrt von Jenson", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Das war vom Start an ein schnelles und hartes Rennen, und Jenson, Fernando Alonso und Sebastian Vettel haben heute alle fantastische Arbeit geleistet."

"Diese letzten paar Runden war natürlich extrem spannend. Wir befanden uns in der Position, um den Sieg zu kämpfen, aber es ist sogar noch nervenaufreibender, wenn du das Auto an der Spitze bist! Es war ein sehr spannendes aber fantastisches Spektakel, und Jenson hat sich keinen falschen Schritt erlaubt. Er fuhr außerordentlich ruhig, der heutige Sieg ist also absolut verdient."

"Lewis hatte einen schwierigeren Nachmittag. Wir waren uns sofort bewusst, dass Lewis scheinbar hinten rechts im ersten Rennabschnitt einen schleichenden Plattfuß hat. Das führte dazu, dass der Druck auf der Hinterachse unterschiedlich war, und potentiell hat uns dies dazu verleitet, zu viel Frontflügel hinzuzufügen, um den Mangel an Balance hinten zu kompensieren."

"Rückblickend hat es vielleicht dazu geführt, dass Lewis damit zu kämpfen hatte, für die folgenden zwei Rennabschnitte eine befriedigende Balance zu finden, als wir versuchten, das Setup wiederherzustellen, das er in den zwei Tagen zuvor so genossen hatte."

"Für Lewis war es ein herausfordernder Nachmittag, aber er gab nie auf, machte weiterhin Druck und holte für das Team ein paar starke Punkte. Er verfügt an diesem Wochenende über die Geschwindigkeit, ich bin mir aus diesem Grund sicher, dass er kommendes Wochenende in Korea so stark wie immer sein wird."

"Abschließend möchte ich Sebastian von mir selbst und vom gesamten McLaren-Mercedes-Team unsere Gratulationen zukommen lassen. Er fuhr eine konstante und fehlerfreie Saison, und ich wünsche mir nur, dass wir seine Party heute Nacht noch etwas länger hätten heraus zögern können! Aber nichtsdestotrotz herzliche Gratulation an ihn. Unser Ziel ist unverändert, wir haben es zum Ziel, alle verbleibenden Rennen zu gewinnen, beginnend mit Korea kommendes Wochenende."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.