Heißes Duell: Jenson Button hat gegen Lewis Hamilton 2011 die Nase vorne

Formel 1 2011

— 12.10.2011

Lauda: Warum Button nicht die Nummer eins ist

Niki Lauda geht mit Lewis Hamilton einmal mehr hart ins Gericht, sieht das McLaren-Stallduell aber weiterhin offen und Jenson Button in Sachen Speed im Nachteil

Seit dem Ende seiner Sieg-Durststrecke in Ungarn gibt bei McLaren ganz klar Jenson Button den Ton an. Der Brite stand in den vergangenen fünf Rennen immer auf dem Podest, holte zwei Siege, zwei zweite Plätze und einen dritten Platz. Damit bewegt er sich seitdem mit Weltmeister Sebastian Vettel auf Augenhöhe, der im gleichen Zeitraum nur sieben WM-Punkte mehr an Land zog. Teamkollege Lewis Hamilton wirkt hingegen verunsichert - fährt von einem Malheur zum nächsten.

Kein Wunder, dass Button in der Weltmeisterschaft erster Verfolger von Vettel ist, dem fünftplatzierten Hamilton fehlen bereits 32 Punkte - also mehr als ein Sieg - auf den derzeit schnelleren McLaren-Piloten. Dabei wurde dieser im Vorjahr bei seinem Wechsel ins Hamilton-Team von vielen Experten sogar für verrückt erklärt - die Position des Weltmeister 2008 schien bei McLaren einzementiert.

Doch ist Button inzwischen McLarens heißestes Eisen im Kampf um die WM-Krone 2012? "Jein", will sich Niki Lauda gegenüber 'ServusTV' nicht ganz festlegen. "Die Nummer eins im Team hat er nicht, er hat ja den Kampf gegen Lewis. Button muss sich also gegen Hamilton durchsetzen, der eigentlich der schnellere wäre".

Laut der Formel-1-Legende kann Button derzeit nur glänzen, weil Hamilton - "der im Moment einen richtigen Durchhänger hat" - sein Potenzial diese Saison nicht ausschöpft. "Er geht unnötige Risiken ein, beendet viele Rennen nicht und rempelt andere von der Straße, wie jetzt wieder mit Massa", übt der Österreicher einmal mehr Kritik am McLaren-Star. "Dass die Stewards da nichts gemacht haben, war wirkliches Glück."

Lauda kann nicht nachvollziehen, warum Hamilton immer wieder in umstrittene Situationen gerät: "Der fährt eigentlich richtig gut Auto, aber warum er am Schluss nicht diesen einen Millimeter vom Gas geht und das auch umsetzt, das verstehe ich persönlich nicht." Er rechnet damit, dass im Stallduell zwischen Hamilton und Button noch keine Vorentscheidung gefallen ist: "Der Kampf wird auf jeden Fall weitergehen."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.