Taktikgenie Ross Brawn sieht aktuell in erster Linie zu Vorzüge des Reifensparen

Formel 1 2011

— 21.10.2011

Brawn: Reifensparen mischt das Feld

Mercedes macht regelmäßig Gebrauch von der Taktik, Reifen zu sparen - Ross Brawn ist der Meinung, dass das Q3 dadurch zusätzliche Spannung erhält

Das viel diskutierte Reifensparen in Q3 teilt die Meinungen im Fahrerlager. Bis auf die drei Topteams ist der Verzicht auf eine Ausfahrt im finalen Qualifiyingabschnitt für jeden Fahrer interessant. Zu groß ist der Vorteil eines frischen Reifensatzes. Durch KERS, DRS und den Abbau der Pirelli-Reifen ist das Überholen meist einfacher als in der Vergangenheit.

Da die Fans dann nur noch etwa zwei Drittel der Autos in Q3 auf der Strecke sehen, wurden Rufe laut,
diese Strategie zu bekämpfen. Mercedes-Teamchef Ross Brawn sieht nur eine Lösung: "Wenn man es beseitigen möchte, muss man ein System einführen, bei dem man die Reifen, die man im Q3 benutzt, an Pirelli zurückgibt und neue bekommt. Damit gäbe es keinen Bonus, wenn man in Q3 Reifen spart", erklärt er gegenüber 'ITV'.

"Ich kann mir keinen anderen Weg vorstellen, die Vorzüge dieser Strategien zu beseitigen", so Brawn. Da Mercedes eines der Teams ist, das am häufigsten Gebrauch von der Reifenspartaktik macht, ist der Brite keiner der großen Gegner: "Zur Zeit ist unsere Situation so, dass wir zu den drei Topteams eine Lücke haben. Für uns ist es ein Bonus, Reifen zu sparen, um im Rennen stärker zu sein."

"Es gibt Mittel und Wege, das Problem zu lösen. Aber ich würde das, was zur Zeit passiert, nicht als komplett negativ betrachten", erläutert er. "Die Zuschauer sind gespannt, wer auf die Pole-Position fährt. Wenn man dann im hinteren Feld der Top 10 ein paar Autos hat, die Reifen sparen, wird es etwas gemischter."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung