Karun Chandhok wird in Noida ins Lenkrad greifen - offen ist aber noch, wie lange...

Formel 1 2011

— 24.10.2011

Chandhok in Indien zumindest im Freitagseinsatz

Lotus-Pilot Karun Chandhok wird beim Großen Preis von Indien zumindest im Freien Training seine Runden drehen - Rennstart weiterhin nicht bestätigt

Narain Karthikeyan (HRT) wird beim ersten Großen Preis von Indien definitiv ins Lenkrad greifen, doch ob ein zweiter indischer Lokalmatador am Start stehen wird, ist nach wie vor unklar. Karun Chandhok würde zwar liebend gerne für das Lotus-Team auflaufen, hat wenige Tage vor dem Trainingsauftakt aber noch keine Gewissheit. Sicher ist wohl nur: Am Freitag ist Chandhok dabei.

Laut eigenen Aussagen wird der 27-Jährige in Indien zumindest seine Rolle als dritter Fahrer beim malaysisch-britischen Rennstall erfüllen. "Man wird mich auf jeden Fall im Freien Training am Freitag sehen und dabei werde ich sicherlich mein Bestes geben. Was die beiden weiteren Tage anbelangt, müssen wir abwarten und schauen", wird Chandhok am Wochenende vom 'Press Trust of India' zitiert.

Der Inder verweist auf die bestehenden Verträge mit den beiden Stammpiloten Heikki Kovalainen und Jarno Trulli. "Es ist ein bisschen kompliziert in der Formel 1, denn viele Dinge müssen in Betracht gezogen werden. Tony (Fernandes, Teamchef; Anm. d. Red.) wünscht sich jedenfalls, dass ich fahre. So einfach ist es aber nicht", meint Chandhok. Viel Zeit bleibt nicht mehr: Am Freitag geht's los...

Fotoquelle: Team Lotus

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung