Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Nico Rosberg verdichten sich

Formel 1 2011

— 02.11.2011

War Rosberg schon in Maranello?

Ein Vertrauter von Nico Rosberg behauptet, dass bereits Gespräche mit Ferrari stattgefunden haben - Luca di Montezemolo angeblich von Felipe Massa enttäuscht

Zwei Rennen vor Schluss kommt richtig Leben in die sogenannte "Silly Season" in der Formel 1. Das heißeste Gerücht betrifft derzeit Nico Rosberg, denn der Mercedes-Pilot steht laut Informationen des 'Express' mit Ferrari in Kontakt - und zwar nicht erst für 2013, sondern angeblich schon für die kommende Saison.

"Nico war in der Woche vor Indien schon in Maranello. Ferrari will ihn haben", zitiert die Kölner Tageszeitung einen Vertrauten von Rosberg. Rosberg selbst sagt auf Anfrage, ob er 2012 sicher für Mercedes fahren wird: "Dazu möchte ich nichts sagen." Dem Vernehmen nach soll er vor der Saison 2010 einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben - allerdings mit Klauseln, die ihm theoretisch schon nach zwei Jahren einen Wechsel ermöglichen könnten.

Immer deutlicher zeichnet sich jedenfalls ab, dass Massas Ferrari-Cockpit trotz Vertrags bis Ende 2012 wackelt. Laut 'Express' soll Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo über den Ausfall des Brasilianers in Indien "getobt" haben. Massa war im Qualifying so hart über einen Randstein geräubert, dass die Radaufhängung kollabierte, und leistete sich den gleichen Schnitzer im Rennen noch einmal...

Dabei hatte Montezemolo im Mai in einem 'CNN'-Interview auf die Frage, ob Ferrari Massas Vertrag für 2012 einhalten werde, geantwortet: "Ja. Er hat mit uns einen Vertrag für dieses und nächstes Jahr. Also absolut ja, gar keine Frage." Und auch zwei Monate später bestätigte er noch: "Unsere beiden Fahrer werden auch in der kommenden Saison Alonso und Massa sein." Doch solche Aussagen sind aus Maranello schon länger nicht mehr gekommen...

Rosberg beschäftigt sich indes - zumindest offiziell - noch nicht mit Ferrari. Solange er bei Mercedes unter Vertrag steht, gilt sein Hauptaugenmerk dem Ziel, das Team für die Zukunft voranzubringen. Dementsprechend optimistisch ist er, dass es 2012 vorangehen wird: "Wir haben schon vor langer Zeit damit begonnen, das nächstjährige Auto zu entwickeln. Wir haben uns aggressive Ziele gesetzt", behauptet der Deutsche.

"Es geht gut voran, die neuen Leute leben sich gut ein. Dadurch wird unsere Organisation stärker und das wiederum sollte unser Auto nach und nach voranbringen", glaubt er. "Nächstes Jahr werden wir sicher einen Schritt nach vorne machen und im Vergleich zu den anderen ein viel besseres Auto als dieses Jahr haben, aber wo wir genau stehen werden, das kann man unmöglich vorhersagen. Im Moment sieht es vielversprechend aus."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.