Colin Kolles setzt auch in Zukunft auf eine Zusammenarbeit mit Williams

Formel 1 2011

— 03.11.2011

HRT intensiviert technische Zusammenarbeit mit Williams

HRT wird 2012 nicht nur das Getriebe von Williams beziehen, sondern auch KERS - So will man in der Konstrukteurs-WM unter die Top-10 kommen

HRT verlngert die technische Partnerschaft mit dem Williams-Team bis Ende 2012. Das gab man mittels Presseaussendung bekannt. Damit ist fix, dass man auch in der kommenden Saison das Getriebe vom britischen Traditionsteam beziehen wird, zudem mchte man auch die technische Zusammenarbeit ausbauen, damit HRT in Zukunft konkurrenzfhig sein wird. Ab 2012 wird man erstmals das Energie-Rckgewinnungs-System KERS von Williams einsetzen, auf das man dieses Jahr verzichtete.

Derzeit arbeiten im technischen Bro von HRT in Mnchen 60 Menschen am neuen F112 - die Leitung liegt in der Hand von Jacky Eeckelaert und Aerodynamiker Stephane Chosse. Das Team soll laut HRT in den kommenden Wochen weiter vergrert werden. HRT legt Wert darauf, dass der neue Vertrag auf Basis des Concorde-Agreements unterzeichnet wurde und beide Teams weiterhin als unabhngige Konstrukteure antreten werden.

"In den vergangenen zwei Jahren haben wir eine frchtetragende Kooperation mit Williams aufgebaut", erklrt Teamchef Kolles. "Wir sind zufrieden, dass sie weiterhin eine wichtige Rolle in der Entwicklung unseres Teams spielen werden. Abgesehen von der Erfahrung, die wir in diesen Jahren gemeinsam gesammelt haben, werden sie uns nicht nur mit der neuesten Getriebe-Technologie versorgen. Wir werden nchstes Jahr auch die Vorteile von KERS genieen, was einen wichtigen Schritt fr unser Team darstellt."

Kolles erhofft sich positiven Input fr die Entwicklung des neuen Boliden: "Wir sind durch die Untersttzung von Williams als Team gewachsen und sind zufrieden, auch in Zukunft auf sie zhlen zu knnen, denn sie haben viel Prestige und Erfahrung in der Formel 1. Diese Einigung strkt die Entwicklung des 2012-er Autos, die derzeit in unserem Technikbro in Mnchen stattfindet. Bei HRT arbeiten wir daran, die Performance unserer Autos stetig zu verbessern und es ist unser Ziel, 2012 unter die Top-10 zu kommen. Dieser Deal bringt uns einen Schritt nher an unser Ziel heran."

Auch Williams-Betriebsdirektor Alex Burns freut sich ber die Verlngerung der Zusammenarbeit: "Ich bin erfreut, dass wir unser Abkommen mit HRT in seiner Bandbreite und in seiner Dauer erweitern. Wir hatten 2011 eine gute Arbeitsbeziehung zu HRT und freuen uns darauf, dies 2012 und darber hinaus fortzufhren. Die Tatsache, dass sie sich bei ihrem Auto fr das Williams-Getriebe und die KERS-Technologie entschieden haben, ist ein Kompliment fr alle Leute bei Williams, die in die kosteneffiziente Konstruktion und Herstellung eingebunden sind."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Die Formel-1-Karriere des Felipe Massa

News

Neue Formel-1-Strecken seit 2000

News

Red-Bull-Junioren in der Formel 1

News

Triumphe & Tragdien in Italien

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen