Formel-1-Veteran Steve Nielsen wechselt von Renault zu Lotus

Formel 1 2011

— 08.11.2011

Nielsen ersetzt Gass als Lotus-Sportdirektor

Formel-1-Veteran Steve Nielsen wechselt als Sportdirektor zum Lotus-Rennstall seines Weggefährten Mike Gascoyne, Vorgänger Dieter Gass kehrt nach Deutschland zurück

Der Brite Steve Nielsen ersetzt bei Lotus Dieter Gass als Sportdirektor. Das bestätigt die Truppe von Tony Fernandes per Presseaussendung. Der Wechsel geht am 12. Dezember 2011 über die Bühne. Der Deutsche Gass hatte mit Mike Gascoyne bereits in Köln bei Toyota zusammengearbeitet, wo er als Chefingenieur fungierte. Jetzt kehrt er wieder in seine Heimat zurück.

Nachfolger Nielsen ist kein unbeschriebenes Blatt: Er stieg 1986 interessanterweise bei Lotus als Truckfahrer ein und arbeitete sich dort bis zum Ersatzteil-Koordinator nach oben. 1991 wechselte er zu Tyrrell, wo er 1994 zum stellvertretenden Teammanager befördert wurde.

Nach einem kurzen Intermezzo bei Benetton stieg er ein Jahr später bei Tyrrell zum Teammanager auf - dort lernte er auch den nunmehrigen Lotus-Technikchef Gascoyne kennen. Den gleichen Posten bekleidete er 1999 bei Arrows. Ein Jahr später engagierte ihn Benetton als Sportdirektor, wo er auch zu Renault-Zeiten blieb. In diesem Zeitraum traf der gelernte Polizist einmal mehr auf Gascoyne, der ihn nun zu Lotus lotste.

Gascoyne und Nielsen kennen sich

"Zunächst sind wir natürlich traurig, dass wir uns zu Saisonende von Dieter verabschieden müssen, der einen entscheidenden Beitrag leistete, damit wir 2010 unser erstes Auto in die Startaufstellung und das Team in Rekordzeit auf so ein hohes Niveau bringen konnten", bedankt sich Gascoyne bei seinem deutschen Mitstreiter. "Er kehrt nach Deutschland zurück und verlässt uns mit den guten Wünschen für seine Zukunft und die seiner jungen Familie."

Gleichzeitig freut sich Gascoyne aber auch auf Gass' Nachfolger: "Es sind exzellente Nachrichten, dass Steve das Angebot angenommen hat, als Sportdirektor zu uns zu kommen. Ich habe mit ihm in der Vergangenheit bei Tyrrell und Renault intensiv zusammengearbeitet, wo wir unsere Rollen beim Aufbau von Weltmeister-Teams spielten, was wir jetzt bei Lotus wiederholen wollen. Ich bin davon überzeugt, dass er sich sehr rasch in unseren Betrieb integrieren wird und in Hingham und Malaysia von jedem hervorragend aufgenommen wird."

Fernandes kündigt weitere Bekanntgaben an

Doch Nielsen ist nicht die einzige Personalentscheidung: "Es sind auch gute Nachrichten, dass wir bestätigen können, dass Teammanager Graham Watson einen neuen Vertrag unterzeichnet hat, nachdem er in der Fabrik und beim Rennteam seit den frühen Tagen von Lotus eine entscheidende Rolle gespielt hat. Dadurch besitzen wir nun an der Rennstrecke ein Team, das auf enorme Erfahrung, Vision und Stärke zurückgreifen kann. Ich bin sicher, dass uns Steve und Graham dabei helfen werden, weiter zu pushen und für langfristigen Erfolg unserer Herausforderung sorgen werden."

Teamchef Fernandes gesteht, dass er Nielsen bereits einmal zu Lotus holen wollte: "Ich habe Steve erstmals in Singapur 2010 getroffen und machte ihm ein Jobangebot, das er nicht angenommen hat. Daher freut es mich, dass er schließlich die Möglichkeit wahrgenommen hat, zu uns zu kommen. Es ist ein gutes Zeichen, dass wir als Team Leute von Steves Kaliber anziehen, und es begeistert mich, dass jemand, der uns in vielerlei Hinsicht so weit voraus ist, unseren Glauben in unsere Wachstums-Fähigkeit und in Folge dessen die Fähigkeit, das Mittelfeld herauszufordern, teilt."

Auch Teammanager Watson erhält viel Lob von Fernandes: "Es freut mich, dass wir uns mit Graham über einen neuen Vertrag einig wurden, da er eine der tragenden Säulen unseres Teams ist und unser Wachstum, auf und neben der Strecke, direkt beeinflusst hat. In den kommenden Wochen wird es weitere Bekanntgaben geben, die uns dabei helfen werden, unsere langfristigen Ziele zu erreichen. Die heutigen Nachrichten über Steve und Graham sind ein weiterer Schritt für das gesamte Team."

Fotoquelle: Renault

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.