Michael Schumacher schaffte am Freitag den Sprung in die Top 10

Formel 1 2011

— 11.11.2011

Mercedes mit "Heimrennen"-Auftakt zufrieden

Vor den Augen eines wichtigen Teampartners spulten Michael Schumacher und Nico Rosberg am Freitag den ersten Trainingstag in Abu Dhabi ab

Das Mercedes-Team erlebte am Freitag einen reibungslosen ersten Tag zum Großen Preis von Abu Dhabi. Michael Schumacher schaffte dabei am Abend mit 0,967 Sekunden Rückstand als Siebter den Sprung in die Top 10. Teamkollege Nico Rosberg konzentrierte sich ganz auf die Abstimmung für das Rennen und kam aus diesem Grund mit 4,679 Sekunden Rückstand lediglich auf Position 20.

"Ich bin ganz glücklich über unsere Arbeit, die wir heute in den beiden Einheiten erledigt haben", so Schumacher. "Bedenkt man, dass wir es geschafft haben, das Auto gut zum Arbeiten zu bekommen, würde ich sagen, dass es ein guter Tag war."

"Natürlich haben wir unsere Limits, in denen wir arbeiten, aber wir haben maximiert, was uns zur Verfügung steht, und das Auto fühlte sich sehr gut an. Wir müssen nun schauen, wie wir diese Arbeit in unser Wochenende über führen können. Vielleicht können wir auf einer Strecke, die heute sehr konstant war, ein paar weitere Punkte holen."

"Für mich war es ein positiver Start in das Wochenende", so Rosberg. "Wir haben am Setup gute Arbeit verrichtet, ich hatte heute gute Longruns. Wir konzentrierten uns hauptsächlich auf die Geschwindigkeit für das Rennen und haben eine Menge Runden abgespult. Ich fühle mich aus diesem Grund im Hinblick auf den morgigen Tag zuversichtlich. Es hat zudem viel Spaß gemacht, auf dieser fantastischen Strecke zu fahren, die ich sehr mag."

"Wir haben uns heute durch ein ziemlich standardisiertes Freitagsprogramm gearbeitet", so Teamchef Ross Brawn. "Dabei haben wir viel Zeit mit der Vorbereitung auf das Rennen verbracht. In Bezug auf die Balance des Autos und die Haltbarkeit der Reifen haben wir ein paar gute Informationen gesammelt."

"Im Zusammenhang mit den rückläufigen Temperaturen und den Zwielichtbedingungen im zweiten Training sind ein paar interessante Faktoren offensichtlich geworden. Alles in allem waren dies heute zwei sehr gute Einheiten, in denen das Auto gut funktionierte. Wir verfügen über eine Menge Informationen, mit denen wir über Nacht arbeiten werden."

"Dies war ein sehr produktiver erster Tag auf dieser wunderschönen und modernen Rennstrecke", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Michael verfolgte während des Nachmittags verschiedene Programme während sich Nico auf Simulationen für das Rennen konzentrierte."

"Beide Fahrer fuhren ganz konstante Rundenzeiten. Unser Ziel für unser Heimrennen hier in Abu Dhabi wird es sein, ähnliche Ergebnisse zu erzielen wie wir dies im zweiten Saisondrittel während den vergangenen sechs Rennen geschafft haben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.