Adrian Sutil fuhr im dritten Qualifying-Durchgang nur eine Kompromiss-Runde

Formel 1 2011

— 12.11.2011

Gute Ausgangslage für Force India

Adrian Sutil und Paul di Resta gehen von den Positionen neun und zehn in den Großen Preis von Abu Dhabi und haben damit gute Chancen auf Punkte

Mit der Hoffnung auf WM-Punkte startet Force India am Sonntag in den Großen Preis von Abu Dhabi. Adrian Sutil belegte mit 2,287 Sekunden Rückstand die neunte Position. Teamkollege Paul di Resta verzichtete im letzten Durchgang auf eine gezeitete Runde und startet somit als Zehnter.

"Ich bin heute mit dem neunten Platz glücklich", so Sutil. "Für mich war es eine gute Einheit. Im dritten Qualifying-Durchgang warteten wir ein wenig länger als geplant, denn wir wollten abwarten und sehen, was Mercedes macht. Schlussendlich entschieden wir uns dazu, auf die Strecke zu gehen."

"Also fuhr ich raus und drehte eine gezeitete Runde. Diese Runde war ein wenig ein Kompromiss, denn ich bekam die Reifen nicht vollständig auf Temperatur. Ich hätte also vielleicht noch etwas weiter vorne stehen können. Ich denke jedoch nicht, dass wir uns allzu sehr beschweren können, denn der neunte Rang ist im Moment ein faires Spiegelbild unserer Leistung."

"Es war heute das Ziel, zwei Autos in die Top 10 zu bekommen, und das haben wir geschafft", so di Resta. "Wir haben heute Morgen bei der Perfektionierung des Setups ein paar gute Fortschritte erzielt, und ich war mit dem Auto in der Qualifikation zufrieden. Der erste und der zweite Qualifying-Durchgang verliefen gut, und wir erledigten den Job, indem wir in die Top 10 kamen."

"Unsere Herangehensweise an den dritten Qualifying-Durchgang war es gewesen, uns die optimale Strategie für den morgigen Tag zu verleihen. In Bezug auf das Rennen hoffen wir definitiv auf Punkte, denn unser Fokus liegt darauf, unseren sechsten Rang in der Meisterschaft zu halten. Ich freue mich wirklich auf das Rennen, denn der Platz sieht in der Nacht spektakulär aus, und es ist auch schön, in den Zwielichtbedingungen zu fahren, wenn es ein wenig kühler ist."

"Ich bin mit unserer Leistung heute sehr zufrieden", so Teamchef Vijay Mallya. "Beide Autos starten aus der fünften Reihe in der Startaufstellung, wir befinden uns für morgen also in guter Form. Es wird ein interessantes Rennen, denn wir haben gesehen, dass die Abnutzung der Reifen hier nicht stark ist, was bedeutet, dass wir lange und hart darüber nachdenken müssen, wie wir die Strategie verwenden."

"Bei lediglich noch zwei verbleibenden Rennen unterschätzen wir nicht, wie wichtig es ist, hier Punkte zu holen, um den sechsten Rang in der Konstrukteursmeisterschaft zu holen, der zum Greifen nah ist. Ich glaube, dass wir über die Geschwindigkeit verfügen, dies zu tun. Aber wie ich schon zuvor gesagt habe, weiß man dies erst, wenn es im Sack ist."

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.