Lewis Hamilton genießt den Moment auf dem Podium in vollen Zügen

Formel 1 2011

— 13.11.2011

Hamilton: "Das ist definitiv ein Anfang"

Lewis Hamilton hofft, dass er mit seinem Sieg in Abu Dhabi das Ende einiger sportlich wie privat schwieriger Wochen eingeläutet hat

Am Start musste Lewis Hamilton wie in der Qualifikation Sebastian Vettel noch den Vortritt lassen, doch zwei Kurven später ging der McLaren-Mercedes-Pilot bereits in Führung und fuhr einem ungefährdeten dritten Saisonsieg entgegen. Der Weltmeister vor ihm wurde durch einen Plattfuß aus dem Rennen geworfen.

Der Brite hofft, dass nach einigen schwierigen Wochen - sportlich wie privat -, für ihn der Sieg beim vorletzten Saisonrennen bedeutet, dass der Knoten geplatzt und eine Art Neustart seinen Lauf nimmt.

"Ich weiß es nicht", so Hamilton auf die Frage, ob er nun wieder auf dem richtigen Weg sei. "Es ist noch früh, aber das ist definitiv ein Anfang. Wir haben mit Brasilien ein weiteres großartiges Rennen vor uns liegen, ich werde mich auf es fokussieren und versuchen, den Schwung mitzunehmen. Man weiß, wie es läuft, es kann alles passieren. Ich muss meinen Fokus darauf legen."

Hamilton, für den es der erste Sieg seit dem Großen Preis von Deutschland im Juli war, hatte immer das Gefühl, das Rennen zu kontrollieren, auch wenn ihn Fernando Alonso im Ferrari teilweise unter Druck setzen konnte: "Meiner Meinung nach ist das für uns eine sehr seltene Situation, ich hatte jedoch die Chance, den Vorsprung zu halten und das Rennen zu kontrollieren."

"Heute verfügte ich jedoch über die Geschwindigkeit und war in der Lage, zu reagieren, wenn Fernando schneller fuhr. Und anschließend konnte ich einen Vorsprung herausfahren, als er an die Box ging. Es gab einen Moment, da gelang es ihm, die Lücke zu schließen. Es schien, als würde er den Abschnitt langsamer beginnen als ich, wäre dafür am Ende schneller, aber ich bin sehr, sehr glücklich, wie es gelaufen ist."

Der 26-Jährige bezeichnete seinen Sieg zudem als eines seiner besten Rennen: "Meiner Meinung nach war dies eines meiner besten Rennen. Ich war in der Lage, einen der besten Fahrer in der Welt hinter mir zu halten, das ist schwierig. Ich achtete auf meine Reifen und managte den Vorsprung. Ich bin verzückt, wirklich sehr glücklich, wieder hier oben zu stehen. Das ist großartig. Heute Abend kann ich den Flug nehmen und lächeln."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung