Button hatte Grund zur Freude, denn den dritten Rang gab es nicht geschenkt

Formel 1 2011

— 13.11.2011

Button: "Bremsen ohne KERS, das war interessant..."

Aufgrund eines unzuverlässig arbeitenden KERS war das Rennen in Abu Dhabi für Jenson Button deutlich aufregender als gewünscht

Während Teamkollege Lewis Hamilton nach dem frühen Ausfall von Sebastian Vettel der Konkurrenz in Abu Dhabi auf und davon fuhr, hatte Jenson Button Probleme, seinem Teamkollegen aber auch Fernando Alonso im Ferrari zu folgen. Am Ende hatte der Brite auf dem dritten Rang liegend 25,881 Sekunden Rückstand auf den Rennsieger.

Doch dieser Rückstand war nicht mit den fahrerischen Qualitäten Buttons zu erklären, sondern durch Probleme mit dem Energierückgewinnungssystem KERS, die ihn phasenweise plagten

"Ab der 13. oder 14. Runde hatte ich keinerlei KERS, was nicht großartig war", so der Brite. "Im folgenden Rennabschnitt sagte mir das Team, was ich tun kann, um KERS wieder zu bekommen, und es kam auch wieder zurück. Aber es funktionierte lediglich zwei Runden, also musste ich es ständig wieder neu starten."

Immerhin schaffte es Button, trotz der Probleme sowohl Mark Webber als auch Felipe Massa hinter sich zu halten: "Die Probleme hast du nicht nur beim Beschleunigen, sondern auch beim Bremsen. Wenn es funktioniert, erhält man einen gewissen Grad an Motorbremse, aber jedes Mal, wenn ich in einer Kurve ankam, wusste ich nicht, was sie zu erwarten habe. Ich musste mich gegen Webber und Massa verteidigen, was ohne KERS ziemlich interessant war..."

Am Ende zeigte sich der ehemalige Formel-1-Weltmeister glücklich darüber, dass er sich noch eine Position auf dem Podium sichern konnte. Dies bedeutet übrigens auch, dass er in Brasilien lediglich einen dritten Rang benötigt, um sich den zweiten Rang in der Fahrerwertung zu sichern: "Ich bin relativ glücklich, dass ich als Dritter ins Ziel gekommen bin."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung