Jean-Eric Vergne erzielte auch am zweiten von drei Testtagen Bestzeit

Formel 1 2011

— 16.11.2011

Wieder Bestzeit für Vergne in Abu Dhabi

Zweiter Testtag, zweite Bestzeit: Jean-Eric Vergne fuhr mit dem Red Bull erneut vor Ferrari-Junior Jules Bianchi auf den ersten Platz

Auch am zweiten Tag der Young-Driver-Days in Abu Dhabi erzielte Red-Bull-Junior Jean-Eric Vergne Bestzeit. Der Franzose, der diese Woche im aktuellen Weltmeister-Auto RB7 testen darf, kam zwar nicht an seine gestrige Zeit heran, war in 1:40.188 Minuten aber wieder schneller als alle anderen Teilnehmer - trotz einiger technischer Probleme mit Sensoren und KERS.

Zweiter wurde erneut Ferrari-Testfahrer Jules Bianchi (Reifen im Mittelpunkt), der damit für eine französische Doppelspitze sorgte, doch sein Rückstand betrug diesmal nur 91 Tausendstelsekunden. Für die beiden Schnellsten haben die Tests eine besondere Bedeutung, bewerben sie sich doch für einen 2012er-Vertrag: Vergne als Stammfahrer bei Toro Rosso, Bianchi als Freitagsfahrer entweder bei Force India oder Williams, wie man hört.

Ölleck am Paffett-McLaren

Da kann Gary Paffett schon entspannter an seine Sache herangehen, denn der 30-Jährige hat keine Ambitionen mehr, eine Formel-1-Karriere zu starten, und konzentriert sich diese Woche auf McLarens Entwicklungsprogramm für 2012. Am Vormittag verursachte der Mercedes-DTM-Pilot die erste rote Flagge der gesamten Young-Driver-Days (ein zweites Mal musste wegen Teilen auf der Strecke unterbrochen werden), als er mit einem Ölleck stehen blieb. Am Ende des Tages landete er mit 1,568 Sekunden Rückstand auf Platz drei.

Vor Valtteri Bottas (+2,179), der sich heute mit dem Williams schon viel besser zurechtfand: "Ich fühle mich eindeutig selbstbewusster. Einiges habe ich jetzt kapiert, daher fahre ich besser als gestern", sagt der Finne. Dabei verlor er am frühen Nachmittag ein wenig Fahrzeit, als es im Cockpit zu rauchen begann, was jedoch nur an einem defekten Kabelbaum lag. Die Crew konnte den Defekt relativ problemlos beheben.

Die erzielten Rundenzeiten zu bewerten, ist wie schon gestern denkbar schwierig, weil die Teams auf unterschiedliche Programme setzten und die jungen Fahrer getreu dem Motto "Jugend forscht" teilweise schon am Entwicklungsprogramm für 2012 arbeiten ließ. Besonders intensiv beschäftigten sich dem Vernehmen nach Ferrari und Mercedes mit der nächsten Saison; außerdem standen allen einige 2012er-Pirelli-Prototypen zur Verfügung.

Zeiten schwierig einzusortieren

Für Force India war heute Johnny Cecotto jun. im Einsatz, der gut zweieinhalb Sekunden Rückstand auf Vergne hatte und damit allein auf weiter Flur war, denn nach hinten hatte er zu Sauber-Testfahrer Esteban Gutierrez fast eine Sekunden Puffer. Sam Bird (Mercedes), Kevin Korjus (Renault) und Luiz Razia (Lotus) landeten mit 3,5 bis 3,8 Sekunden Rückstand auf den Positionen sieben bis neun. Kevin Ceccon (Toro Rosso/+4,620) rundete die Top 10 ab.

Mit jeweils rund sechseinhalb Sekunden Rückstand wurden Jan Charouz (HRT) und Marussia-Virgin-Neuzugang Charles Pic Elfter beziehungsweise Zwölfter. Für HRT kam am Ende des Tages auch noch Nathanael Berthon kurz zum Zug. Allerdings schaffte er aufgrund der Kürze der Zeit nur neun Runden, sodass seine Zeit von 1:48.646 Minuten (achteinhalb Sekunden Rückstand) schlechter aussieht, als sie eigentlich ist.

Morgen geht es mit dem dritten Testtag weiter, erneut von 9:00 bis 17:00 Uhr Ortszeit in Abu Dhabi. Williams-Testfahrer Bottas, der heute zum Formel-3-Grand-Prix in Macao aufbricht, wird dann nicht mehr mit von der Partie sein, sondern sein Cockpit an den Formel-2-Meister Mirko Bortolotti aus Wien übergeben. Zudem steigt der Tscheche Charouz vom HRT in den Renault um, wo er einen Vertrag als regulärer Kaderfahrer besitzt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.