An Selbstbewusstsein mangelt es Jean-Eric Vergne ganz sicher nicht

Formel 1 2011

— 21.11.2011

Vergne: "Sicher nicht schlechter als Webber"

Jean-Eric Vergne empfahl sich beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi für mehr und erklärt selbstbewusst, dass er es mit Mark Webber aufnehmen könne

Der Franzose Jean-Eric Vergne hat sich beim Young-Driver-Test bei Red Bull empfohlen. Mit drei Tagesbestzeiten zeigte er eindrucksvoll, welches Potenzial in ihm steckt. Seine beste Rundenzeit lag weniger als eine halbe Sekunde hinter der von Sebastian Vettel, der von der Pole-Position ins Rennen ging.

"Als ich zurückkam, habe ich Kommentare vom technischen Leiter Ian Morgan gesehen, die sehr positiv waren. Das kann ich nicht verbergen", wird Vergne von 'Le Nouvel Observateur' zitiert. "Ich weiß, dass die Topteams zaghaft sind mit jungen Fahrern. Die einzigen, die es gewagt haben, waren McLaren mit Hamilton. Und da funktionierte es."

"Ich hatte drei Testtage und hatte keine physischen Probleme. Wenn ich also im Red Bull sitzen würde, wäre ich sicher nicht schlechter als Webber", erklärt er selbstbewusst. In Interlagos wird Vergne am Freitag für Toro Rosso fahren. "Ich weiß aber, dass der Weg weit ist. Der nächste Schritt ist Brasilien. Das wird meine letzte Trainingssitzung mit Toro Rosso, bevor ich weiß, was ich kommendes Jahr machen werde."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung