Ferrari-Boss Luca di Montezemolo setzt Felipe Massa unter Druck

Formel 1 2011

— 22.11.2011

Montezemolo: "An Massas Können besteht kein Zweifel"

Ferrari-Boss Luca di Montezemolo erklärt, warum man Felipe Massas Können nicht in Frage stellen kann, setzt ihn 2012 aber unter Erfolgsdruck

Ferrari musste für die Entscheidung, auch 2012 auf Felipe Massa zu setzen, viel Kritik einstecken. Der Brasilianer schaffte es dieses Jahr nie auf das Podest - als bestes Resultat hat er einen fünften Platz zu Buche stehen. Im Vorjahr konnte er immerhin am Hockenheimring um den Sieg kämpfen. Im Vergleich zu den Topteams Red Bull und McLaren haben die Roten damit den nach Resultaten ganz klar schwächsten Nummer-zwei-Piloten in den eigenen Reihen.

Zuletzt gab es Gerüchte, Robert Kubica könnte den Vize-Weltmeister 2008 - wenn er fit ist - während der kommenden Saison ersetzen, doch dabei handelt es sich bestenfalls um Spekulationen, denn derzeit weiß niemand, wann und ob der Pole in die Formel 1 zurückkehren kann. Zunächst muss Ferrari also weiterhin mit Massa Vorlieb nehmen, der seit seinem schweren Unfall 2009 nicht mehr zu alter Klasse zurückgefunden hat.

Massas Jahr der Entscheidung

Ferrari-Boss Luca di Montezemolo verteidigt nun gegenüber der 'Gazzetta dello Sport' die Entscheidung, weiterhin den gleichen Fahrern wie 2010 und 2011 zu vertrauen. "Wir haben mit Fernando bis 2016 einen Vertrag und er ist der beste Fahrer der Welt. Massas Vertrag gilt für die gesamte kommende Saison."

"Er ist bereits seit einigen Jahren bei uns und obwohl er keine großartige oder glückliche Saison hatte, können wir seine Fähigkeiten als Fahrer nicht in Frage stellen, da er den Titel vor drei Jahren gewann und stets schnell und konkurrenzfähig war", spielt er auf die Titelentscheidung 2008 an, als der Brasilianer für einige Sekunden Weltmeister war.

Dennoch fordert er eine Steigerung vom 30-Jährigen, der seit 2006 in Diensten der "Scuderia" steht. "Hoffentlich beendet er die Saison in Brasilien mit einem guten Ergebnis. Wir erwarten von ihm 2012 großartige Dinge und dann werden wir entscheiden, wie wir weitermachen", stellt er Massa die Rute ins Fenster. "Sagen wir mal, er muss sich nächste Saison beweisen."

Montezemolo für 2012 zuversichtlich

Ganz allgemein ist er für 2012 schon jetzt zuversichtlich. "Hoffen wir, dass es gut läuft. Ich habe großes Vertrauen in die Fahrer. Und es scheint, als hätte es eine Reglement-Klarstellung gegeben", spielt er auf das Verbot des abgasangeblasenen Diffusors an. "Ich bin sicher, dass wir ein konkurrenzfähiges Auto haben werden."

Für 2011 stellt er seinem Team allerdings ein durchwachsenes Zeugnis aus. In einer Skala von eins bis zehn gibt er Ferrari "eine Fünf. Ich erhöhe aber auf eine Sechs - wegen des Einsatzes und des Sieges in Silverstone exakt 60 Jahre nach dem ersten Ferrari-Sieg in der Formel 1. Die Saison hat aber schlecht begonnen. Wir interpretierten das Reglement nicht sehr gut und nahmen bei der Technologie unseres Projektes keine Risiken."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.