Hätte Nico Rosberg 2008 Lewis Hamiltons Teamkollege werden können?

Formel 1 2011

— 23.11.2011

Rosberg: Angst vor Hamilton als Teamkollegen?

Wie Nico Rosberg auf das Gerücht reagiert, 2008 einen McLaren-Vertrag abgelehnt zu haben, und wieso er sich nicht vor dem Heidfeld-Schicksal fürchtet

Lewis Hamilton und Nico Rosberg waren zu Kart-Zeiten Teamkollegen. Die beiden starteten 2000 in Italien für das MBM-Team (Mercedes-Benz McLaren) in der offenen italienischen Meisterschaft. Damals setzte sich der Brite gegen den Deutschen durch und sicherte sich den Titel. Rosberg schaffte es zwar früher in die Formel 1, dennoch hatte Hamilton mehr Erfolg.

Es gibt seit Jahren Gerüchte, dass der nunmehrige Mercedes-Pilot Ende 2007 ein Angebot von McLaren hatte, dieses aber aus Angst vor einer erneuten Niederlage gegen Hamilton ausschlug. Der McLaren-Star hatte in seiner Debütsaison Teamkollegen Fernando Alonso ordentlich zugesetzt - der zweifache Weltmeister verließ McLaren nach nur einem Jahr wieder.

Rosberg will das Gerücht aber nicht bestätigen. "Also das höre ich zum ersten Mal", gibt er sich gegenüber dem 'Express' überrascht. "Es stimmt, ein erstes Gespräch gab es, aber es gab nie die Möglichkeit, zu wechseln, weil ich einen bestehenden Vertrag hatte mit Williams. Also war das kein Thema für mich. Ich bin froh, dass ich mich bei Williams durchgesetzt habe und jetzt mit Mercedes die nächste Herausforderung angenommen habe."

Obwohl er Superstar Michael Schumacher im Team von Ross Brawn meist im Griff hat, läuft er nach wie vor seinem ersten Grand-Prix-Sieg nach. Und das nach über 100 Rennen und im Alter von 26 Jahren. Eine Karriere, die in ihren Ansätzen etwas an Nick Heidfeld erinnert, der ebenfalls lange als großes Talent galt, aber nie den Durchbruch schaffte.

Ob Rosberg Angst hat, wie sein Landsmann zu enden? "Angst? Nein, warum sollte ich Angst haben?", wundert er sich. "Der Nick hat auch eine tolle Karriere gehabt. Aber da denk' ich nicht dran. Ich bin mit voller Überzeugung dabei, dass ich auch in Zukunft einen guten Job mache und mich immer weiter steigere. Und dann schauen wir mal, was dabei rauskommt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.