Bei den Young-Driver-Tests fuhr Jan Charouz mit dem HRT 310,8 Kilometer

Formel 1 2011

— 24.11.2011

HRT: Charouz am Freitag im Einsatz

Jan Charouz wird im ersten Freien Training in Brasilien das Auto von Vitantonio Liuzzi fahren - Der Tscheche hat bei den Young-Driver-Tests die Superlizenz erworben

Bei HRT werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Nachdem man Pedro de la Rosa für die kommende Saison verpflichtet hat, wird beim Saisonfinale in Brasilien ein neuer Fahrer hinter dem Lenkrad sitzen. Im ersten Freien Training muss Vitantonio Liuzzi zuschauen und seinen Boliden an Jan Charouz übergeben. Bei den Young-Driver-Days vergangene Woche war der Tscheche bereits für HRT im Einsatz. Er hatte sich an das Auto gewöhnt und mehr als 300 Kilometer abgespult, die für die Superlizenz nötig sind. Neben HRT saß Charouz auch einen Tag im Renault.

"Es ist ein tolles Gefühl, an einem Freien Training der Formel 1 teilzunehmen", sagt der Tscheche im Vorfeld. "Ich werde erneut für HRT fahren, nachdem ich bereits am vergangenen Mittwoch in Abu Dhabi getestet habe. Ich habe meine Superlizenz erworben, die es mir erlaubt, im ersten Freien Training in Brasilien zu fahren. Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Möglichkeit erhalte. Ich bedanke mich bei meinem Vater für seine Unterstützung."

"Ich hoffe, ich präsentiere mich gut, obwohl mir bewusst ist, dass es nicht einfach wird. Ich bin noch nie in Interlagos gefahren, aber ich habe den Kurs im Simulator probiert und er hat mir gefallen. Hoffentlich wirkt sich der Erfahrungsunterschied zu meinem Teamkollegen nicht so sehr aus. Ich werde mein Bestes geben." Liuzzi muss sein Cockpit für die ersten 90 Trainingsminuten räumen. Wie es mit ihm in Zukunft weitergeht, ist nach der Verpflichtung von de la Rosa ungewiss.

Teamchef Colin Kolles erklärt die Gründe, die für Charouz sprachen. "Jan ist ein aufregender Nachwuchsfahrer, wie er uns beim Young-Driver-Test bewiesen hat. Er hat einen guten Job gemacht und genug Kilometer zurückgelegt, um die Superlizenz zu erwerben. Er wird im ersten Freien Training für Tonio einspringen, damit er weiter lernen kann. Ich bin sicher, dass er rasch auf Tempo kommen wird. Wir sind erfreut, dass wir ihm die Möglichkeit für sein Formel-1-Debüt geben können. Ich bin sicher, dass es eine positive Erfahrung wird."

Fotoquelle: HRT

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.