"Pokerface" Gerhard Berger lässt sich nicht in die Karten blicken

Formel 1 2011

— 06.12.2011

Berger: Rückkehr als Teamchef nicht ausgeschlossen

Gerhard Berger hat sich kürzlich ein GP2-Team genauer angesehen, eine Position als Formel-1-Teamchef hat er gegenwärtig jedoch nicht auf dem Schirm

Wenngleich es um Gerhard Berger seit dem Verkauf seiner Anteile am Toro-Rosso-Team zum Ende der Saison 2008 eher ruhig geworden ist, wollen die Gerüchte über eine mögliche Rückkehr des Tirolers in offizieller Funktion an die Formel-1-Rennstrecken dieser Welt nie gänzlich verstummen.

Zuletzt wurde Bergers Name wiederholt mit dem künftigen Lotus-Team, das sich im Besitz von Genii Capital befindet, in Verbindung gebracht. Der Posten von Teamchef Eric Boullier geriet in den vergangenen Wochen gerüchteweise beträchtlich ins Wanken. Berger schließt gegenüber 'ServusTV' eine Rückkehr in offizieller Funktion ins Formel-1-Fahrerlager nicht gänzlich aus. "Man soll nie nie sagen, aber momentan ist nichts im Programm", sagt er.

Fakt ist jedoch, dass sich der Österreicher kürzlich schon einmal im GP2-Fahrerlager umgesehen hat. "Es stimmt, ich habe mir vor einigen Wochen ein GP2-Team angeschaut", bestätigt er und nennt auch den Namen: "Es war Super Nova."

Für den Rennstall von David Sears gingen zuletzt Giacomo Ricci und Fabio Onidi an den Start. In der Vergangenheit fuhren in der damaligen Formel 3000, der Vorgängerserie zur GP2, diverse große Namen wie Kenny Bräck, Ricardo Zonta, Juan Pablo Montoya, Mark Webber oder Sebastien Bourdais für Super Nova.

Von einer Rolle als Super-Nova-Teamchef will Berger jedoch nichts wissen, wie er versichert: "Das ist an mich herangetragen worden und ich habe mir das einmal genauer angeschaut. Es juckt immer, aber in diesem Fall muss ich sagen: Ganz klar nein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.