Es wird nicht einfach sein, einen Nachfolger für Bernie Ecclestone zu finden

Formel 1 2011

— 12.12.2011

Ecclestone: Die Suche nach einem Nachfolger

Bernie Ecclestone ist mittlerweile 81 Jahre alt und sich seiner Sterblichkeit bewusst - Wird Stuart Rose Nachfolger des Formel-1-Oberhauptes?

Seit 1958 ist Bernie Ecclestone mit der Formel 1 verbunden, anfangs als Fahrer und spter als Teambesitzer. In den 1970ern konzentrierte er sich auf die Vermarktung der Serie. Im Oktober des Jahres wurde er 81 Jahre alt. Durch das fortgeschrittene Alter des Briten kommen immer wieder Gerchte ber einen mglichen Nachfolger auf.

Laut dem 'Guardian' wird in letzter Zeit immer wieder der Name Stuart Rose genannt, der einmal Geschftsfhrer des Einzelhandelsunternehmens Marks & Spencer war. "Das ist alles Unsinn", stellt Ecclestone klar. Dennoch ist dem Formel-1-Boss bewusst, dass auch sein Leben begrenzt ist und die hchste Motorsportserie von heute auf morgen ohne ihn dastehen knnte.

"Wenn jemand auftaucht, der den Job machen knnte, wre das super. Wir mssen jemanden finden. Wenn ich durch irgendeinen Grund irgendwann nicht mehr da bin, entwickeln sich die Dinge vielleicht in eine andere Richtung. Vielleicht wird es vier Ecclestones geben, die unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken."

Abgesehen davon geht er davon aus, bis zum Lebensende an der Spitze der Formel 1 zu stehen. "Ich erhalte viel Respekt, weil ich schon lange dabei bin. Die Leute vertrauen mir, weil ich nie jemanden betrogen habe", schildert Ecclestone. "Ich wrde schon gerne noch ein bisschen lnger leben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Grte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung