Hamilton erwartet einen harten Zweikampf zwischen di Resta und Hülkenberg

Formel 1 2011

— 18.12.2011

Manager traut di Resta Sprung aufs Podium zu

Anthony Hamilton traut seinem Schützling zu, schon in der kommenden Saison aufs Podium zu fahren - Die Fahrerpaarung bei Force India sei "spannend"

Am vergangenen Freitag dürfte auch Anthony Hamilton aufgeatmet haben. Nach einer wochenlangen Hängepartie wurde Paul di Resta, den der Vater von Lewis Hamilton als Manager vertritt, neben Nico Hülkenberg als Fahrer bei Force India offiziell bestätigt. "Wir waren ein wenig beunruhigt, weil es so lange gedauert hat, bis die Entscheidung offiziell verkündet wurde", sagt Hamilton gegenüber dem 'Telegraph'. "Aber jetzt können wir Weihnachten genießen und uns auf ein hoffentlich tolles Jahr 2012 freuen."

Ernsthafte Sorgen um die Vertragsverlängerung seines Schützlings hatte sich der Brite jedoch nicht gemacht. "Es sah schon immer danach aus, und mit Blick auf seine Leistung hatte ich ohnehin keine Bedenken." Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' wurde die Entscheidung schon nach dem Grand Prix von Südkorea getroffen, über die Gründe für die späte Verkündigung kann nur spekuliert werden. Di Resta sei nun überglücklich und habe laut Hamilton auch allen Grund dazu.

Die Kombination di Resta und Hülkenberg ist für den 55-Jährigen eine der vielversprechendsten in der Formel 1. "Aus Sicht der Mittelfeldteams sind Paul und Nico vielleicht die spannendste Fahrerpaarung. Sie sind beides tolle Jungs, jung, frisch, aufregend, und ich gehe davon aus, dass sie sich im nächsten Jahr gegenseitig hart pushen werden", so Hamilton. Die Vorraussetzungen seien bei beiden ähnlich. Di Resta sei schon in diesem Jahr für das Team gefahren, Hülkenberg bringe die Erfahrung der Saison bei Williams und aus den Freitagstrainings mit.

"Beide sind bei Force India, weil sie es sich verdient habe. Das zeigt, dass sich das Team in die richtige Richtung entwickelt", sagt Hamilton. Damit spielt der Brite offenbar auf die Tatsache an, dass sich Force India bei der Fahrerauswahl nicht mehr auf Sponsorengelder, sondern auf die Leistungen der Piloten konzentrieren kann. Für 2012 erwartet Hamilton, dass sich der Aufwärtstrend des Teams fortsetzt. "Ich denke, dass einige Podiumsplatzierungen durchaus im Bereich des Möglichen liegen."

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.