Narain Karthikeyan sieht sich für 2012 nach Möglichkeiten in der Formel 1 um

Formel 1 2011

— 18.12.2011

Karthikeyan hofft auf Fortsetzung seiner Karriere

Die Zukunft von Narain Karthikeyan ist komplett offen - Der Inder sieht sich nach Möglichkeiten in der Formel 1 um

In der Saison 2011 feierte Narain Karthikeyan nach fünfjähriger Pause ein Comeback in der Formel 1. Im kleinen HRT-Team erhielt der Inder eine Chance von Colin Kolles. Bereits im Jahr 2005 hatten Kolles und Karthikeyan bei Jordan zusammengearbeitet. Viele Möglichkeiten hatte der Inder in der abgelaufenen Saison allerdings nicht, denn ab Silverstone wurde der 34-Jährige von Daniel Ricciardo ersetzt. Einzig bei der Grand-Prix-Premiere in Indien durfte Karthikeyan noch einmal fahren. Vor heimischem Publikum schlug er sich beachtlich und kam als 17. vor seinem Teamkollegen ins Ziel.

Wie es in Zukunft mit Karthikeyan weitergehen wird, ist offen. In der Formel 1 sind noch je ein Platz bei HRT und Williams frei. Bei letzterem steht Adrian Sutil in der Pole-Position. Karthikeyans Chancen auf eine Fortsetzung der Grand-Prix-Karriere sind gering. "Ich hatte ein gutes Rennen in Indien und jetzt sehen wir uns an, welche Möglichkeiten es in der Formel 1 gibt, und ob wir etwas zustande bringen können", wird Karthikeyan, der mit Jordan fünf WM-Punkte erobern konnte, von 'Reuters' zitiert.

"Ich verhandle nicht direkt. Ich habe Leute, die sich in meinem Namen darum kümmern." Bei HRT haben sich in den vergangenen Tagen die Ereignisse überschlagen. Kolles ist nicht mehr an Board, weshalb Karthikeyan einen Fürsprecher verloren hat. Im Jahr 2009 fuhr er für Kolles einen Audi R10 TDI beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans. Neuer Teamchef bei HRT ist Ex-Pilot Luis Perez-Sala. Generell will HRT noch spanischer werden.

Das zweite Cockpit wird aller Voraussicht nach erst kurz vor Saisonbeginn besetzt werden. Da sich das Team im Hintergrund neu aufstellt, hat die Fahrerfrage derzeit nur eine geringe Priorität. "Diese Entscheidung werden wir erst zu Beginn des nächsten Jahres treffen", sagt Perez-Sala. "Der zweite Fahrer ist im Moment nicht das dringendste Thema."

Karthikeyan könnte sich auch für eine Rolle als dritter Fahrer interessieren. Bereits in den Jahren 2006 und 2007 war der 34-Jährige Testfahrer bei Williams.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung