Ferrari bleibt für Adrian Sutil vorerst nur ein Traum

Formel 1 2011

— 23.12.2011

Sutil-Manager: An Gerüchten zu Ferrari-Wechsel nichts dran

Manfred Zimmermann dementiert Gerüchte über Verhandlungen von Adrian Sutil mit Ferrari - Eine Entscheidung über die Zukunft soll Anfang Januar fallen

Adrian Sutils Manager hat Gerüchten über einen möglichen Wechsel seines Schützlings zu Ferrari widersprochen. "Das ist sicherlich der Traum eines jeden Fahrers und Managers. Aber wir stehen definitiv nicht in Verhandlungen mit Ferrari und Ferrari ist sicherlich keine Option", sagt Zimmermann im Interview mit 'Sky Sport News HD'. In den vergangenen Tagen war spekuliert worden, dass Sutil für 2012 nur einen Einjahres-Vertrag abschließen wolle, um 2013 als Nachfolger von Felipe Massa zu den Italienern zu wechseln.

Schon vor Monaten war durchgesickert, dass der Deutsche bei Force India durch seinen Landsmann Nico Hülkenberg abgelöst wird. Seit dem vergangenen Freitag steht offiziell fest, dass sich Sutil für 2012 einen neuen Arbeitgeber suchen muss. Zimmermann erklärte, dass er derzeit mit anderen Teams in Verhandlungen steht: "Es gibt Optionen, nach wie vor in der Formel 1. Wo die Reise hingeht, können wir noch nicht sagen."

Chancen dürfte Sutil wohl vor allem bei Williams haben, wo er neben Rubens Barrichello als heißer Kandidat für das zweite Cockpit gehandelt wird. Er und sein Manager wollen sich jedoch Zeit nehmen und entscheiden, was in der Zukunft Sinn mache. "Die Tests gehen wieder Anfang Februar los. In den ersten zwei Januarwochen sollte dann eine finale Entscheidung getroffen werden", sagt Zimmermann. Jetzt stünde erst einmal die verdiente Weihnachtspause an.

An den zukünftigen Rennstall Sutils stellt sein Manager jedoch gewisse Ansprüche: "Das Team sollte Adrian die Chance geben, sich zeigen zu können und in die Punkte zu fahren. Er hat jetzt zwei Jahre hintereinander bewiesen, dass er, wenn das Auto funktioniert, ein garantierter Punktelieferant ist." Demzufolge scheint HRT, bei denen auch noch ein Cockpit für 2012 zu vergeben ist, keine Option zu sein.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung