Pastor Maldonado möchte 2012 regelmäßig in die Punkte fahren

Formel 1 2011

— 29.12.2011

Maldonado von Aufwärtstrend überzeugt

Williams möchte die Saison 2011 schnell vergessen machen - Pastor Maldonado möchte 2012 "um Punkte und bessere Positionen kämpfen"

Pastor Maldonado erlebte bei Williams eine schwierige Debütsaison. Ein zehnter Platz in Belgien war das Saisonhighlight des Formel-1-Rookies. Beim Traditionsteam stehen die Zeichen auf Umbruch. Mit Renault-Motoren möchte man 2012 wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Wer neben Maldonado für die Briten an den Start gehen wird, ist noch unklar.

"Ich bin mir sicher, dass wir uns verbessern werden. Wir haben hart gearbeitet, damit wir als Team wachsen", wird Maldonado von 'TotalRace.com' zitiert. "Ich hoffe, dass wir ein besseres Auto haben werden - eins, das konkurrenzfähiger ist, damit wir immer um Punkte und bessere Positionen kämpfen können."

"Ich vertraue dem Team. Es ist unmöglich, noch schlechter als dieses Jahr zu sein", scherzt er. "Ich denke, dass es die ungünstigste Situation für einen Rookie ist, wenn nichts funktioniert und man besonders im ersten Jahr viel lernen musst. Nichtsdestotrotz habe ich mich gut geschlagen, selbst gegen Rubens", bilanziert er. "Es war sicherlich ein Lernjahr. Ich habe mich schnell angepasst und ins Team eingefügt."

Fotoquelle: Williams

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung