Sebastien Buemi bleibt auch 2012 in Diensten von Red Bull

Formel 1 2012

— 01.01.2012

Buemi bleibt: Dritter Mann bei den Red-Bull-Teams

Der Schweizer Sebastien Buemi wird nach seinem Vertragsende bei Toro Rosso in die zweite Reihe gesetzt: Ersatzpilot bei beiden Red-Bull-Mannschaften

Die beiden Toro-Rosso-Stammpiloten des Jahres 2011 müssen sich zur kommenden Saison umstellen. Sebastien Buemi und Jaime Alguersuari bekamen keine neuen Verträge, die beiden Autos des italienischen Red-Bull-B-Teams werden in Zukunft Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne bewegen. Toro Rosso hat sich zwar offiziell von den bisherigen Piloten verabschiedet, lässt aber zumindest Buemi nicht komplett fallen.

Nach Informationen des Schweizer Magazins 'Blick' soll der 23-Jährige Ersatzpilot von Red Bull und Toro Rosso werden. Ein entsprechender Vertrag liege unterschriftsreif vor. Damit wäre klar, dass Buemi immerhin im Kader des österreichischen Energy-Drink-Herstellers bliebe. Sein bisherigen Teamkollege Alguersuari ist womöglich endgültig aus dem Förderprogramm herausgefallen.

Der Spanier hatte nach der Bekanntgabe von Vergne und Ricciardo als neue Toro-Rosso-Piloten zwar enttäuscht, aber dennoch gelassen reagiert. Es ist gut möglich, dass Alguersuari als zweiter Mann bei HRT anheuert. Das Team hatte sich kurz vor dem Jahreswechsel von Teamchef Colin Kolles getrennt. HRT setzt ab 2012 voll auf die spanische Karte. Pedro de la Rosa wurde reaktiviert, Alguersuari könnte als Youngster den perfekten Gegenpol darstellen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung