Robert Kubica muss auf dem Weg zum Comeback einen Rückschlag hinnehmen

Formel 1 2012

— 11.01.2012

Kubica: Beinbruch nach Sturz auf Eisplatte

Fast ein Jahr nach seinem schweren Rallye-Crash brach sich Robert Kubica beim Spazierengehen das rechte Bein - Ursache war ein Sturz auf einer Eisplatte

Robert Kubica scheint das Pech an den Füßen zu kleben. Der Pole, der sich vor fast einem Jahr bei einem Rallye-Unfall lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, muss nun einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Beim Spazierengehen in Pietrasanta nahe seiner Wohnung rutschte der ehemalige Renault-Pilot laut einem Bericht von 'Mediaset' auf einer Eisplatte aus und brach sich das beim Rallye-Unfall bereits gebrochene rechte Bein erneut.

Das wurde beim Röntgen im Krankenhaus festgestellt. Kubica soll nach der Erstversorgung das Krankenhaus in Pietra Ligure aufgesucht haben, wo er bereits nach dem schweren Rallye-Crash am 6. Februar 2011 behandelt wurde.

Durch den Zwischenfall haben seine Comeback-Bemühungen einen weiteren Dämpfer erlitten. Kubica wolle ursprünglich bereits diese Saison hinters Steuer seines Renault-Boliden zurückkehren, der Heilungsprozess ging aber langsamer voran, als er es sich gewünscht hatte. Zudem trat Kubica nie in der Öffentlichkeit auf, was weitere Spekulationen über seinen Gesundheits-Zustand entfachte. Angeblich wirft ihn die aktuelle Verletzung um weitere drei Wochen zurück.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung