Paul di Resta muss sich 2012 gegen Nico Hülkenberg durchsetzen

Formel 1 2012

— 12.01.2012

Force-India-Teammanager: "Di Resta steht unter Druck"

Teammanager Andy Stevenson verspricht, dass Force India seine Fahrer gleich behandelt, sieht di Resta unter Zugzwang und wünscht sich für 2012 Platz vier

Paul di Resta hat sich im Cockpit-Duell bei Force India gegen Adrian Sutil durchgesetzt und geht dieses Jahr in seine zweite Formel-1-Saison. Sein neuer Teamkollege ist der bisherige Ersatzmann Nico Hülkenberg. Dennoch setzt das Team laut Teammanager Andy Stevenson auf Gleichberechtigung.

"Wir hatten nie die Politik, auf einen Teamleader zu setzen", bestätigt er gegenüber 'Sky Sports'. "Beide Fahrer werden exakt gleich behandelt, erhalten exakt das gleiche Material." Dennoch unterscheidet sich die Ausgangssituation der beiden Piloten: "Paul steht unter Druck. Es ist sein zweites Jahr in der Formel 1 als Vollzeit-Fahrer. Es wird hart für ihn. Nico hat sich als sehr schnell herausgestellt."

Nach dem Aufstieg des Teams in den vergangenen Jahren bis auf Platz sechs in der Konstrukteurs-WM strebt Stevenson nach bisher vermeintlich unerreichbaren Zielen: "Realistisch gesehen können wir in die Top-3 nicht eindringen. Ich würde aber nie sagen, dass dies auch für die Top-4 gilt."

"Ich denke, dass es eine realistische Möglichkeit gibt, dass wir das schaffen. Unser Minimalziel ist aber Platz fünf. Wir wollen Fünfter oder besser werden." Mit dem VJM05, der eine Evolution des Vorgängers ist, soll dies gelingen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Hamilton graust es vor 2018: "Wie ein verdammtes NASCAR"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung