Die Nase des neuen Ferrari wird sich von der letztjährigen deutlich unterscheiden

Formel 1 2012

— 15.01.2012

Neuer Ferrari besteht Crashtest im zweiten Versuch

Nachdem der neue Ferrari im Dezember beim FIA-Crashtest durchgefallen war, wurde in Maranello nachgebessert: Offenbar mit Erfolg

Gemäß übereinstimmender Medienberichte aus Italien hat der neue Ferrari, der intern unter der Bezeichnung 663 läuft, den von der FIA vorgeschriebenen Crashtest im zweiten Versuch bestanden. Beim ersten Anlauf im Dezember war das Chassis in Bollate in der Nähe von Mailand noch durchgefallen, woraufhin man am Ferrari-Stammsitz in Maranello nachgebessert hat.

Mehrere, nachträglich aufgebrachte Kohlefaser-Schichten an den vakanten Stellen haben dafür gesorgt, dass der in dieser Woche stattgefundene zweite Test reibungslos verlief. Gemäß Vorgabe der FIA müssen die Autos in diesem Jahr erstmals bereits vor den ersten Testfahrten das Grüne Licht in puncto Crashtest erhalten. In den vergangenen Jahren genügte jeweils ein Bestehen im Vorfeld des Saisonauftaktrennens.

Technische Details zum neuen Boliden der "Scuderia" sind bis zur Präsentation am 3. Februar in Maranello nach wie vor Mangelware. Dem Vernehmen nach soll der neue Ferrari weniger Gewicht auf die Waage bringen und somit effizienter konstruiert worden sein als das Vorgängermodell 150° Italia. Bezüglich der Optik sprach Teamchef Domenicali anlässlich des Wrooom-Events von einem "nicht sehr hübschen Auto", dessen Nase an die eines Delphins erinnern soll.

Den ersten Testfahrten am 7. Februar im spanischen Jerez de la Frontera steht demnach nichts mehr im Wege. Felipe Massa wird auf der andalusischen Piste zuerst in den Genuss kommen, den neuen Ferrari auszuprobieren. Teamkollege Fernando Alonso wird den Wagen im weiteren Verlauf der viertägigen Probefahrten ebenfalls testen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.