Adrian Sutil bleibt gelassen: Der deutsche Formel-1-Pilot plant langfristig

Formel 1 2012

— 17.01.2012

Sutil: "Überraschungspaket" oder Plan-B

Im Lager von Adrian Sutil bleibt man trotz der Senna-Verpflichtung bei Williams gelassen - Manager Manfred Zimmermann: "Mittelfristig bei einem Topteam"

Die heutige Bekanntgabe von Williams, dass man neben Pastor Maldonado in der Saison 2012 auf die Dienste von Bruno Senna setzen wird, hat vielen weiteren Piloten die wohl attraktivste verbliebende Option verbaut. Auch für Adrian Sutil ist somit die Tür zum britischen Traditionsrennstall endgültig zu. Die Senna-Verpflichtung war für den Gräfelfinger jedoch kein Schock. Man habe die Option Williams ohnehin nicht mehr verfolgt, heißt es aus dem Umkreis des bisherigen Force-India-Piloten.

"Die Bekanntgabe von Bruno Senna als Williams-Pilot überrascht uns nicht", erklärt Sutil-Manager Manfred Zimmermann auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. Entsprechend gelassen habe man die Nachricht aufgenommen. "Für uns war das Thema schon vor Wochen erledigt. Die Verhandlungen mit Williams wurden aufgrund verschiedener unterschiedlicher Vorstellungen schon Mitte Dezember beendet", sagt der Geschäftsmann.

"Auch die Möglichkeit Force India war frühzeitig keine mehr. Schon ab September war uns klar, dass Adrian 2012 nicht für Force India fahren wird", stellt Zimmermann klar. Im Hintergrund haben sich Sutil und sein Management also schon seit Wochen nach anderen Möglichkeiten umschauen können - allerdings erscheinen diese sehr rar. "Ich gehe weiter davon aus, dass Adrian in dieser Saison in der Formel 1 sein wird - langfristig sollte dies ohnehin der Fall sein", so der Manager.

Erst vor Gericht, dann auf die Strecke

"Für die Saison 2012 gibt es zwei Möglichkeiten: ein 'Überraschungspaket' und einen Plan-B", spricht Zimmermann von Optionen, die bislang nicht gerade auf der Hand zu liegen scheinen. Zwei Plätze sind möglicherweise noch zu haben. HRT sucht einen Teamkollegen für Pedro de la Rosa, der Platz von Jarno Trulli bei Caterham scheint zu wackeln. Allerdings hat es dort wohl Witali Petrow mit einem umfangreichen Sponsorenpaket auf das Cockpit abgesehen.

"Wir sind nicht nervös, weil nicht nur wir von Adrians Potenzial überzeugt sind, seine Leistungen 2011 sind auch verschiedenen Teamchefs nicht verborgen geblieben", gibt sich Zimmermann zuversichtlich. Die Zeit drängt. Schon bald beginnen die Testfahrten mit den neuen Autos. "Für uns gilt es nun zunächst, die Gerichtsverhandlung Ende dieses Monats abzuschließen, damit ein Strich unter die Sache gezogen wird. Ab dem 1. Februar werden wir in unseren Verhandlungen konkret."

Sutil muss sich am 30. und 31. Januar in München vor Gericht verantworten. Die Verhandlung ist die Folge eines Disputs mit Genii-Teilhaber Eric Lux am Rande des Grand Prix von China 2011. Der deutsche Formel-1-Pilot soll den Geschäftsmann am Hals verletzt haben und muss sich daher nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die bevorstehende Verhandlung hat die Vertragsgespräche von Sutil in der Formel 1 sicherlich nicht gefördert.

Ein weiterer Punkt war offenbar hinderlich: Sutil will sich angeblich nur für ein Jahr binden, um anschließend frei zu sein. "Wir betrachten 2012 als ein Übergangsjahr und gehen das Projekt Formel 1 mit langfristigem Blick an", sagt Zimmermann. "Adrian wird nach seinen Leistungen und WM-Platzierungen der letzten beiden Jahre sicherlich auch langfristig in der Formel 1 engagiert sein. Wir planen nach wie vor mittelfristig bei einem Topteam anzudocken."

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.