Bei Ferrari steht meist nicht Felipe Massa im Vordergrund, sondern Fernando Alonso

Formel 1 2012

— 19.01.2012

Coulthard legt Ferrari einen Kurswechsel nahe

Der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard sieht Felipe Massa bei Ferrari auf der Abschussliste und rät den Roten zu zwei potenziellen Siegfahrern

Hat Felipe Massa bei Ferrari eine Zukunft, die über die Saison 2012 hinausgeht? Mit dieser Frage beschäftigt sich auch der ehemalige Formel-1-Pilot David Coulthard. Der aus Schottland stammende Rennfahrer rechnet nämlich nicht damit, dass Massa in diesem Jahr an seinen Ferrari-Teamkollegen Fernando Alonso herankommen wird, und rät dem Rennstall aus Maranello daher zu einem Wechsel.

"Ich glaube nicht, dass Felipe Ferrari zum WM-Titel führen kann, außer im Winter hat sich etwas Bemerkenswertes getan", sagte Coulthard am Rande der Autosport-Show in Birmingham. Massa sei zwar "ein netter Kerl", doch "langfristig wird er sich wohl woanders umsehen müssen", meint der langjährige Formel-1-Pilot. Vor allem, weil Ferrari zwei Fahrer vom Schlage Alonsos brauche.

Und zwar dringend, wie Coulthard betont - die Konkurrenz mache es schließlich vor. "Ferrari hat zwar in Alonso einen Siegfahrer, aber wenn man die Herangehensweise von McLaren mit zwei ganz klaren Siegfahrern und Weltmeistern bedenkt, dann kann auch das harmonisch funktionieren, obwohl beide Siegertypen sind", erläutert Coulthard, der früher selbst zahlreiche Saisons für McLaren bestritt.

Damit ein Rennstall mit zwei schnellen Fahrern optimal funktioniere, gehe es für das Team darum, eine perfekte Arbeitsatmosphäre zu schaffen. "Beide müssen sich wohlfühlen - mit sich selbst und mit ihrer Rolle im Team", sagt Coulthard und verweist auf einen positiven Nebeneffekt: "Wenn einer mal nicht die Leistung bringt, dann gewinnt eben der andere. Man hat also eine gewisse Versicherung."

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung