Gary Paffett nimmt auch im neuen Jahr die Rolle des McLaren-Testfahrers ein

Formel 1 2012

— 23.01.2012

Paffett hofft auf wiedererstarkten Hamilton

McLaren-Testfahrer Gary Paffett bezeichnet einen Lewis Hamilton in Topform als Notwendigkeit für die Formel 1: Hoffnung auf Ende der Krise beim Ex-Weltmeister

Die Formkrise von McLaren-Pilot Lewis Hamilton war eines der zentralen Themen der Formel-1-Saison 2011. Hervorgerufen durch Probleme im privaten Umfeld - die Beziehung zur Popsängerin Nicole Scherzinger erklärte Hamilton am Rande des Grand Prix von Indien offiziell für beendet - agierte der Weltmeister des Jahres 2008 auf der Strecke auffällig fehleranfällig.

Die Tatsache, dass ihm Teamkollege Jenson Button bei McLaren mehr und mehr den Rang ablief, tat ein Übriges zur enttäuschenden Saison Hamiltons. Für das bevorstehende Rennjahr - Hamiltons sechstes in der Königsklasse und auch bei McLaren - hofft nicht nur der Brite selbst, sondern auch sein direktes Umfeld sowie die Formel-1-Gemeinde als Ganzes auf eine Rückkehr zur bewährten Form.

Nach Ansicht von McLaren-Testfahrer Gary Paffett ist es essenziell, dass Hamilton in der Saison 2012 wieder zur Topform aufläuft und im Kampf um den WM-Titel ein gehöriges Wörtchen mitredet. "Lewis war weder auf noch neben der Strecke er selbst", blickt Paffett gegenüber 'The Sun' auf das vergangene Jahr zurück.

"Er hatte verschiedene Probleme, sei es im Privatleben oder wo auch immer", so der DTM-Champion des Jahres 2005, der vor seinem siebten Jahr als McLaren-Testfahrer steht. Im Hinblick auf die am 18. März in Melbourne beginnende Formel-1-Saison 2012 hofft Paffett, dass Hamilton frisch erholt neu durchstarten wird.

"Hoffentlich hat er sich über den Winter entspannen können. Wir alle hoffen, dass er etwas Abstand nehmen und sich selbst ein wenig aussortieren konnte", so der 30-Jährige über seinen drei Jahre jüngeren Landsmann. Ein Lewis Hamilton in Bestform sei "genauso gut, wenn nicht sogar besser als jeder andere im Feld", wie Paffett betont.

Daran, dass Hamilton vom Talent her um den WM-Titel fahren kann, hegt der McLaren-Testfahrer keine Zweifel. Dies sei nicht nur für das Team, sondern für die gesamte Formel 1 von immenser Wichtigkeit: "Er hat ganz eindeutig das Zeug, um den Titel zu kämpfen. Im vergangenen Jahr haben wir nicht den Lewis gesehen, den wir alle mögen. Wir und die Formel 1 brauchen ihn zurück an der Spitze."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.