In letzter Sekunde vor dem Saisonstart präsentierte HRT den F112

Formel 1 2012

— 06.03.2012

Karthikeyan: "Neues Auto definitiv ein Schritt nach vorne"

Nach dem "Filmtag" auf Demonstrationsreifen lobt Narain Karthikeyan den neuen HRT F112, der keinerlei Probleme machte

HRT hat den Wettlauf gegen die Zeit vorerst gewonnen. Der F112 erlebte gestern in Barcelona seine Premiere - allerdings nur mit den Demonstrationsreifen von Pirelli, da das Team die offiziellen Testfahrten verpasst hatte und sich somit gezwungen sah, einen sogenannten "Filmtag" einzusetzen, an dem man 100 Kilometer zurücklegen darf.

Experten gehen aber davon aus, dass es sich beim neuen HRT-Boliden, mit dem Narain Karthikeyan erstmals unterwegs war, nach wie vor um das alte Dallara-Chassis handelt, mit dem das Team 2010 debütierte. Nach Angaben von HRT stieß man beim Test, der vor den Augen von Pedro de la Rosa, Dani Clos und Tonio Liuzzi über mehr als zehn Runden ging, auf keinerlei Probleme.

Karthikeyan rechnet mit großen Schritt

"Ich hatte die Ehre, den ersten Test mit dem F112 durchzuführen", sagt Karthikeyan. "Der erste Eindruck ist recht gut - im Vergleich zum Vorjahr ist es definitiv ein Schritt nach vorne. Wir konnten keine Setup-Arbeit oder ähnliche Dinge verrichten, aber alles scheint gut zu funktionieren und es gibt keine größeren Probleme. Daher freuen wir uns auf die Saison."

Der Inder ist mit der Leistung der HRT-Mannschaft zufrieden: "Alle haben hart gearbeitet und die neue Teamführung hat alles in sehr kurzer Zeit erledigt. Sie haben beim Auto ordentliche Arbeit geleistet und ich bin sicher, dass es sich im Vergleich zum Vorjahr um einen großen Schritt vorwärts handelt. Hoffentlich können wir mit den Teams konkurrieren, mit denen wir auch im Vorjahr gekämpft haben."

Keine Probleme beim ersten Test

Teamkollege de la Rosa war gestern nur Zuschauer, als Karthikeyan für die Premiere des F112 sorgte. Dennoch spricht er von einem "besonderen Tag, denn das Auto erblickte erstmals das Licht der Welt." Er zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden: "Narain absolvierte einige Installationsrunden und dann einige gezeitete Runden ohne irgendwelche Probleme."

"Das ist sehr wichtig, obwohl es nicht den Eindruck macht, aber jeder Kilometer, den wir vor Australien zurücklegen, ist entscheidend, damit wir wissen, dass das Auto in einem guten Zustand ist. Jetzt ist es unsere Aufgabe, es zu verbessern und damit Fortschritte zu erzielen."

Teamchef Luis Perez-Sala ist stolz auf seine Truppe: "Ich bin sehr zufrieden, da es sich für uns um einen sehr wichtigen Tag handelte. Wir nutzten den Filmtag, um mit dem Auto einige Dinge auszuprobieren. Ich bin auf jedes Teammitglied stolz, denn jeder hat einen kleinen Beitrag dazu geleistet, das möglich zu machen. Jetzt müssen wir uns auf Australien konzentrieren, denn wir haben immer noch viel Arbeit vor uns."

Fotoquelle: HRT

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.