Jenson Button stand in beiden Trainings am Ende vor seinem Teamkollegen

Formel 1 2012

— 16.03.2012

McLaren: Nur noch mehr Fragezeichen als Antworten

Nach den wechselhaften Bedingungen am Freitag bleiben für Hamilton, Button und sein Team viele der Frage nach wie vor unbeantwortet

Nach monatelanger Entwicklungsarbeit und wochenlanger Tests an den neuen Autos ist wechselhaftes Wetter das Letzte, was sich die Teams am ersten Trainingstag einer neuen Formel-1-Saison wünschen. Doch genau solche Bedingungen herrschten am Freitag im Albert Park im australischen Melbourne.

Unter diesen Bedingungen rasten die beiden McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton am Vormittag auf die Positionen eins und zwei. Button realisierte dabei die Tagesbestzeit in 1:27.560 Minuten, 0,245 Sekunden vor seinem Teamkollegen. Am Nachmittag lag Button erneut vorne, mit 3,856 Sekunden Rückstand auf Position 15. vor seinem Landsmann, der um 0,213 Sekunden langsamer war.

"Auch wenn es nicht allzu viel bedeutet, ist es mit der Tagesbestzeit immer ein schöner Start in die Saison", freut sich Button. "Im Vergleich zum letzten Test fühlt sich das Auto völlig anders an - der Kurs ist ein anderer und die durchschnittlichen Kurvengeschwindigkeiten sind viel geringer, aber das Auto funktioniert bei mir immer noch gut."

"Meiner Meinung nach gibt es immer noch ein paar Gebiete, auf denen wir uns verbessern können. Zudem sind war heute nicht so viele Runden gefahren, wie wir dies wollten, aber es war ein positiver Tag. Wir führten heute Vormittag ein paar Arbeiten am Setup durch, und verbrachten den Nachmittag damit zu verstehen, wie das Auto reagiert, wenn wir auf Regenreifen oder Intermediates unterwegs sind."

"Das Wetter hat nicht geholfen, aber das ist für alle dasselbe. Alles in allem denke ich, dass wir ganz glücklich sind, aber es wird heute Abend eine Menge Diskussionen darüber geben, welche Richtung wir für den morgigen Tag einschlagen sollen."

"Wir haben den Vormittag damit verbracht, sicherzustellen, dass wir die Reifen aufziehen können", so Hamilton. "Am Nachmittag fuhren wir im Nassen keine Runden, da der Wetterbericht besagt, dass es für den Rest des Wochenendes wohl trocken sein wird."

"Unter diesen Bedingungen ist es wichtig, ruhig zu bleiben, auf das Rennen zu schauen und sicherzustellen, dass wir uns auf den Rest des Wochenendes fokussieren. Morgen wird es wichtig sein, früh in der Einheit auf die Strecke zu gehen und unsere Zeit im Trockenen zu maximieren, sodass wir am Setup arbeiten und sicherstellen können, dass sich unser Auto im grünen Bereich befindet."

"Unser Auto fühlt sich mehr oder weniger in diesem Bereich an, aber wie schon bei den Testfahrten wissen wir nicht, mit welchen Benzinmengen die anderen unterwegs waren. Es sieht zwischen uns selbst, Red Bull und Mercedes immer noch ziemlich eng aus. Morgen wird es interessant - dann werden wir ein besseres Verständnis dafür haben, wer schnell sein wird. Ich bin extrem heiß darauf zu sehen, wie der Rest des Wochenendes verläuft."

"Nach so vielen Wochen des Testens und Redens ist es aufregend, dass die Saison endlich losgeht", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Wie gewöhnlich stellt das Training am Freitag nicht jene Antworten bereit, auf die viele Leute warten. Wenn, dann bedeuteten die wechselhaften Bedingungen, dass die heutige Zeitentabelle mehr Fragezeichen als Antworten aufgeworfen hat. Nichtsdestotrotz sind wir froh, dass wir produktiv unterwegs gewesen sind."

"Angesichts der Tatsache, dass für den Rest des Wochenendes trockenere Bedingungen vorhergesagt sind, liegt der Fokus nun auf unseren Ingenieuren, welche hart arbeiten werden, um die Daten zu analysieren, sodass wir für das morgige Programm über die bestmögliche Leistung verfügen."

"Wenn die Schauer ausbleiben, dann wird es sehr wichtig sein, das morgige dritte Training so gut wie möglich zu nutzen, um uns für die morgige Qualifying-Einheit in eine gute Position zu bringen. Trotz des feuchten Wetters heute war dies ein positiver Start in unser Wochenende."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.