Michael Schumacher platzierte sich direkt vor den Red-Bull-Piloten

Formel 1 2012

— 17.03.2012

Freudige Erleichterung bei Mercedes: Vor den Weltmeistern

Michael Schumacher auf dem vierten und Nico Rosberg auf dem siebten Rang nahmen in der Melbourne-Qualifikation die Red-Bull-Fahrer in die Zange

Das Mercedes-Team durfte sich in der Qualifikation zum Groen Preis von Australien in Melbourne ber eine fast perfekte Leistung freuen. Michael Schumacher qualifizierte sich mit 0,414 Sekunden Rckstand auf Lewis Hamilton auf der vierten Position und lie damit Mark Webber und Sebastian Vettel hinter sich.

Nico Rosberg leistete sich einen kleinen Fahrfehler, der direkt bestraft wurde. Der Deutsche musste sich mit 0,764 Sekunden Rckstand auf die Pole-Position und Rang sieben zufrieden geben. Nichtsdestotrotz unterstrich das Team eindeutig die Fortschritte, die man ber den Winter gemacht hat und gibt aus diesem Grund fr das Saisonauftaktrennen im Albert Park eine Platzierung auf dem Podium als Ziel aus.

"Die erste Qualifyingeinheit des Jahres hat sich als so eng umkmpft erwiesen, wie wir das alle erhofft hatten", so Schumacher. "Mit unserer Leistung bin ich sicherlich glcklich, sie stellt einen gewaltigen Fortschritt dar, bedenkt man, wo wir hier im vergangenen Jahr in der Qualifikation standen."

"Ich kann mich nur bei den Jungs fr all die harte Arbeit bedanken, welche sie whrend des Winters geleistet haben. Meiner Meinung nach ist es auch wichtig hervorzuheben, dass Mercedes-Benz immer daran geglaubt hat und dieses Projekt untersttzte."

"Ich hoffe wirklich, dass wir die Ergebnisse erzielen knnen, die wir alle wollen. Wir mchten dies Schritt fr Schritt angehen, denn der Wettbewerb ist sehr hart. Wir mssen also nun mit der harten Arbeit fortfahren."

"Wir sind glcklich zu sehen, dass wir das Auto ber den Winter ganz offensichtlich verbessert haben", freut sich Rosberg. "Es scheint, als knnten wir auf Basis dessen, was wir an diesem Wochenende im Training gelernt haben, auch im Rennen stark sein."

"Unglcklicherweise habe ich heute nicht das Maximum herausgeholt. Ich fand nicht ganz das richtige Setup, da wir ein paar neue Teile am Auto haben. Es wird ein paar Rennen bentigen, um es perfekt zum Arbeiten zu bekommen."

"Ich leistete mir auf meiner letzten Runde auch einen kleinen Fehler, der mich etwas Zeit kostete. Der siebte Platz ist dennoch eine gute Position, und ich werde mein Bestes geben, um morgen nach vorne zu kommen."

"Im Vergleich zu dem, wo wir vor zwlf Monaten standen, glaube ich, dass wir hier in Melbourne einen wirklich guten Schritt nach vorn gesehen haben", gibt sich auch Teamchef Ross Brawn zufrieden. "Wir haben eine groartige Basis, auf der wir aufbauen knnen."

"Wir sind heute mit dem vierten Platz von Michael sehr zufrieden, er leistete exzellente Arbeit. Nico bekam am Ende keine solch saubere Runde hin, er wird jedoch vom siebten Platz aus ein sehr starkes Rennen haben. Wir waren in der Lage, heute Morgen etwas Zeit damit zu verbringen, mit viel Benzin an Bord zu fahren. Ich bin hoffnungsvoll, dass sich das morgen im Rennen bezahlt machen wird."

"Dies ist fr uns ein ermutigendes Ergebnis", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Heute war sogar noch mehr mglich, denn Michael liegt lediglich um 0,034 Sekunden hinter Platz drei und Nico um 0,035 Sekunden hinter Position fnf."

"Michael leistete gute Arbeit, whrend Nico ein Rad stehen lie, als er in die dritte Kurve fuhr, was ihn etwas Zeit kostete und seinem linken Vorderrad nicht half. Der amtierende Weltmeister und die klaren Favoriten fr diese Saison werden hinter Michael starten, was zeigt, wie berraschend die Formel 1 sein kann."

"Gratulation an Lewis und McLaren-Mercedes fr das Erzielen der 32. Pole fr Mercedes-Benz in der V8-ra im 109. Grand Prix seit 2006. Fr das Rennen sollten wir uns in einer guten Position befinden, und wir werden versuchen, das Maximale aus ihm zu machen. Ein Podium muss unser Ziel sein."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung