Ma Qing Hua möchte über HRT den Schritt in die Formel 1 schaffen

Formel 1 2012

— 05.04.2012

HRT will Chinesen in die Formel 1 bringen

Der HRT-Rennstall will den 24-jährigen Ma Qing Hua fördern und somit den ersten Chinesen in die Formel 1 bringen - Erstes Ziel: der Young-Driver-Test 2012

Seit 2004 geht die Formel 1 in Schanghai an den Start, doch bisher ist es noch keinem chinesischen Rennfahrer gelungen, in die Königsklasse des Motorsports vorzudringen, dabei gilt China aus wirtschaftlicher Sicht als einer der interessantesten Märkte. Der HRT-Rennstall möchte nun für Abhilfe sorgen und den chinesischen Rennfahrer Ma Qing Hua an die Formel 1 heranführen.

Der 24-Jährige begann seine Rennkarriere im Alter von acht Jahren. Nach Erfolgen in Asien trat er auch in der A1-GP-Serie, der Formel-Renault, der Superleague Formula und der spanischen sowie der britischen Formel 3 an - sein größter Erfolg war der Triumph in der chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft 2011.

Bei HRT soll er nun die Möglichkeit erhalten, unterschiedliche Autos und im Simulator zu testen. Sollte sich der Mann aus Schanghai gut schlagen, wird ihm ein Platz im F112 beim Young-Driver-Test 2012 in Aussicht gestellt. Im Vorfeld der Verpflichtung des Chinesen für das HRT-Nachwuchsprogramm, an dem bereits Dani Clos teilnimmt, testete man ihn im Simulator und in einem Renault-World-Series-Auto.

Für Ma geht ein Traum in Erfüllung

"Ich fühle mich geehrt, am HRT-Nachwuchs-Programm teilnehmen zu dürfen", freut sich Ma. "Mit Arbeit und Einsatz kann ich dadurch Chinas erster Formel-1-Fahrer werden. Das ist für mich ein besonderer Moment, und es ist schwer auszudrücken wie glücklich ich bin. Ich träume schon davon, ein Formel-1-Fahrer zu werden, seit ich klein bin. Mit acht Jahren begann ich mit dem Kartsport, und ich habe wirklich hart gearbeitet, um zu lernen und immer schneller zu werden."

"In unterschiedlichen Serien wie der Formel Campus, der Formel Renault und der Formel 3 lernte ich viel über die Abstimmung des Autos, die Technik auf den Kursen und über Teamwork, um immer professioneller zu werden. Jetzt ist mein Kindheits-Traum endlich wahr geworden - dank der Gelegenheit, die mir HRT bietet, um ein Formel-1-Fahrer zu werden. Toll ist auch, dass es dieses Jahr geschieht, wo sechs Weltmeister gegeneinander antreten."

Er rechnet fest mit dem Young-Driver-Test: "Ein Formel-1-Auto zu fahren, wird die unglaublichste Erfahrung meines Lebens und ich werde hart daran arbeiten, damit ich es verdiene. Ich muss mich bei HRT bedanken, dass sie die Chance geben, zu zeigen, wozu ich fähig bin. Außerdem danke ich meiner Familie und allen, die mich jemals unterstützt haben. Das ist erst der Anfang."

Ma für Perez-Sala kein Unbekannter

Teamchef Luis Perez-Sala erklärt, warum man den Chinesen verpflichtete: "Es ist ein Teil unserer Identität, jungen Fahrern als Sprungbrett zu dienen - sowohl national, als auch international. Ma ist eines der Talente, an die wir glauben. Wir wollen ihm in seiner Karriere helfen, damit er es in die Formel 1 schafft. Wir wollen an seiner Entwicklung teilhaben, indem wir ihn für unser Nachwuchsfahrer-Programm engagieren, damit er an Rennen und privaten Tests teilnehmen kann - mit dem Ziel, dass er bei den Formel-1-Tests, die für junge Fahrer reserviert sind, antreten kann."

Für Perez-Sala ist der 24-Jährige kein unbeschriebenes Blatt mehr. "Aufgrund meiner Verantwortung beim Circuit-de-Catalunya-Nachwuchsfahrer-Programm konnte ich seine Fortschritte verfolgen, ich betreute ihn sogar bei einigen Tests persönlich. Ich wusste, dass er Potenzial hat, war aber von seinem Speed, seiner Sicherheit, seiner Anpassungsfähigkeit und auch von Einstellung und Professionalität überrascht. All diese Attribute lassen uns glauben, dass sein Engagement bei unserem Programm sehr positiv sein wird und zu einer befruchtenden und langfristigen Partnerschaft führen wird."

Fotoquelle: HRT

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.