Timo Glock wunderte sich über die plötzlich veränderte Balance

Formel 1 2012

— 14.04.2012

Marussia rätselt über Balance-Schwankungen

Insbesondere Timo Glock wurde am Samstag durch eine völlig veränderte Balance überrascht, das Qualifying endete dennoch ordentlich



Die beiden Marussia-Piloten kämpften am Samstag mit den sich verändernden Bedingungen auf der Rennstrecke von Schanghai. Am Ende fand sich Timo Glock nach der Qualifikation zum Großen Preis von China mit einer Bestzeit von 1:39.282 Minuten auf der 21. Position wieder. Teamkollege Charles Pic beendete das Zeitenfahren mit 0,435 Sekunden Rückstand auf Rang 23.

"Das war für mich ein sehr schwieriger Samstag", so Glock. "Das Auto war gestern deutlich besser, da hatte ich ein sehr gutes Gefühl für es. Aus irgendeinem Grund bekam ich heute Vormittag starkes Übersteuern und wir hatten mit der Balance zu kämpfen."

"Wir bekamen das Übersteuern im 3. Freien Training nicht los, also mussten wir für das Qualifying ein paar Veränderungen vornehmen. Dabei verlor ich etwas Vertrauen in das Auto. Ich musste mich wieder an das Auto gewöhnen, und das während des Qualifyings. Aber zumindest haben wir die richtigen Verbesserungen vorgenommen."

"Es war nicht perfekt, wir hatten vielleicht etwas zu viel Benzin im Auto. Ich muss jedoch glücklich sein, dass die Balance wieder zurück ist. Ich war jedoch immer noch nicht in der Lage, ebenso viel Druck zu machen wie gestern, wir müssen uns aus diesem Grund anschauen, warum das so war."

"Die Asphalttemperaturen haben sich erhöht, das wird also ein großer Faktor sein. Aber wir müssen das Problem im Hinblick auf die Zukunft genau verstehen, sodass wir uns weiterhin gut entwickeln und die richtige Lösung finden können."

"Ich bin ein wenig enttäuscht, dass ich nicht in der Lage war, heute meine besten Sektoren aneinander zu fügen", so Pic. "Ich denke jedoch, dass ich mit den Fortschritten zufrieden sein kann, die wir an diesem Wochenende mit dem Auto gemacht haben."

"Die Entwicklungen, welche wir hierher mitgebracht haben, haben sich als sehr gut erwiesen, mit den erwarteten Ergebnissen. Wir können dies mit Sicherheit am Abstand auf Caterham sehen, der sich seit Malaysia reduziert hat. Wir müssen nun weiterhin in diese Richtung arbeiten. Ich denke, dass wir von Spanien an erneut deutlich stärker sein können. Ich freue mich auf das morgige Rennen."

"Der heutige Tag war stressig, denn wir kämpften hart, um die positive Form wiederzufinden, die wir gestern im 2. Freien Training fanden", so Teamchef John Booth. "Wie bei zahlreichen Fahrern im Feld schien es so gewesen zu sein, dass auch wir im 3. Freien Training über Nacht aufgrund der gestiegenen Asphalttemperaturen, mit denen wir es heute zu tun bekamen, eine große Veränderung bei der Balance vorgefunden haben."

"Während dies am Auto von Charles nicht so stark der Fall gewesen zu sein scheint, war es für Timo sicherlich ein Besorgnis erregender Faktor. Mein Lob geht an Timo und seine Mannschaft, welche sich während des 3. Freien Trainings durch diese Probleme arbeiteten, und dann besonders in der Pause zwischen den Einheiten, um es ihm zu erlauben, im Qualifying mit einem besser ausbalancierten Auto auf die Strecke zurück zu kehren."

"Charles beeindruckt uns in seiner Anfangsphase seiner Formel-1-Karriere weiterhin. Hätte man seine besten Sektorenzeiten heute zusammengefügt, hätte er seinen Rückstand auf Timo bedeutet reduziert, und das wird sein Fokus sein, wenn er in das morgige Rennen geht. Ich denke, dass wir alle hoffen, dass es morgen ein reibungsloser Tag wird, ohne die Bedrohung durch Regen, sodass es uns erlauben wird, unsere Fortschritte weiter zu bewerten."

Fotoquelle: Marussia

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.