Nico Rosberg gehört seit heute zum Kreis der Grand-Prix-Sieger

Formel 1 2012

— 15.04.2012

Rosberg: "Es hätte nicht besser sein können"

Auf die erste Pole-Position folgt der erste Grand-Prix-Sieg: Nico Rosberg blickt auf ein perfektes Rennwochenende in Schanghai zurück



Nach der Triumphfahrt von Schanghai schwebt Nico Rosberg auf Wolken sieben. Der Mercedes-Pilot lässt in der Pressekonferenz seiner Freude über seinen ersten Grand-Prix-Sieg freien Lauf. Der 26-Jährige spricht über die lange Durststrecke im Mercedes-Werksteam und über das Rennen in Schanghai. Aufgrund der Verbesserungen seines Mercedes blickt er zuversichtlich auf die kommenden Rennen.

Frage: "Nico, Glückwunsch zum Sieg. Du gehörst nun zu einem exklusiven Club von Fahrern, die von ihrer ersten Pole-Position aus auch ihr erstes Rennen gewonnen haben. Wie fühlt sich das an?"
Nico Rosberg: "Vielen Dank. Es ist ein unglaubliches Gefühl, sehr, sehr cool. Ich bin glücklich, ich bin aufgeregt. Es war für mich, aber auch für das Team eine lange Durststrecke in den vergangenen beiden Jahren. Jetzt haben wir es endlich."

"Es ist erstaunlich und schön zu sehen, wie schnell wir uns momentan verbessern. Ich hatte nicht erwartet, heute so schnell zu sein. Ich wusste zwar, dass wir eine gute Chance haben werden, vorne zu landen, aber mit der Geschwindigkeit, die ich im Rennen fahren konnte, war ich sehr zufrieden."

Frage: "Es gab vor diesem Rennen viele Fragezeichen über das Renntempo der Mercedes. Was habt ihr getan, um das Auto so sehr zu verbessern?"
Rosberg: "Ein großer Dank an das gesamte Team, denn die Ingenieure und alle anderen haben in den vergangenen Wochen sehr hart daran gearbeitet, das Setup des Autos zu verbessern, nachdem wir in den ersten beiden Rennen mit dem Rennspeed große Probleme hatten. Heute hat alles gepasst. Es ist toll zu sehen, wie schnell wir in der Lage waren, Fortschritte zu erzielen. Es ist einfach fantastisch."

Frage: "Dein Vater Keke ist auch Grand-Prix-Sieger und Weltmeister. Was wirst du ihm heute am Telefon sagen?"
Rosberg: "Mal sehen. Hoffentlich freut er sich genau so wie ich. Ich freue mich darauf, mit ihm zu sprechen."

Frage: "Es war ein intensives Wochenende mit vielen Rekorden für dich. Du hast deine erste Pole-Position geholt, dein erstes Rennen gewonnen. Es kam alles auf einmal!"
Rosberg: "Ja, ich weiß. Es war ein perfektes Wochenende. Alles hat gut funktioniert. Es hätte nicht besser sein können, ich bin sehr glücklich. Es war ein tolles Rennen. Es ist beeindruckend, wie schnell wir uns verbessern. Wir hatten in den ersten beiden Rennen wirklich einige Probleme, aber plötzlich ist alles gut. Das ist fantastisch zu sehen. Ich bin so glücklich und freue mich darauf, später Zeit mit dem Team zu verbringen."

Frage: "War während des Rennens alles perfekt, auch das Auto?"
Rosberg: "Perfekt? Perfekt ist es nie, aber es hat sich heute da draußen auf jeden Fall sehr gut angefühlt."

Frage: "Es schien, dass du gar keine Probleme hattest. Es sah nach einem problemlosen Rennen für dich aus."
Rosberg: "Einfach ist es nie, vor allem auf die Reifen zu achten war sehr schwierig und heute eine große Herausforderung, denn der Reifenverschleiß war sehr hoch. Aber es hat alles gut funktioniert."

Frage: "Gestern hast du den Eindruck vermittelt, dass die Pole-Position zwar okay ist, der Rennsieg aber wesentlich schwieriger sein würde. Aber du hast gewonnen, es schien gar nicht so viel schwieriger zu sein."
Rosberg: "Natürlich war ich gestern ein wenig vorsichtig. Wir standen zwar auf der Pole, aber unsere Leistung in der Qualifikation war schon während des gesamten Jahres sehr gut. Im Rennen mit viel Benzin an Bord hatten wir größere Schwierigkeiten, deshalb wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Aber das Ergebnis ist fantastisch."

Frage: "Und mit der Reifenstrategie warst du auch zufrieden? War sie besser als drei Stopps?"
Rosberg: "Ich glaube, heute lagen wir mit allem richtig, auch mit der Reifenstrategie. Jeder im Teams hat großartige Arbeit geleistet, all diese unterschiedlichen Menschen. Meine Ingenieure beim Start, die Strategie, dies und das, alles kam zusammen."

Frage: "Dafür hast du einen unglaublichen Kampf hinter dir verpasst..."
Rosberg: "Ich war mir dessen ein wenig bewusst, denn in jeder Runde hat sich der Name des Fahrers hinter mir geändert. Da dachte ich schon 'Was ist da denn los?'."

Frage: "Du hast immer gesagt, dass du mit Mercedes gewinnen willst. Jetzt hast du es geschafft und stehst in einer Reihen mir Fahrern wie Fangio oder Stirling Moss. Was bedeutet dir das?"
Rosberg: "Das ist schon etwas ganz besonderes, das Ganze. Ein Rennen zu gewinnen, mein erstes Rennen zu gewinnen und alles, was daran hängt. Mit den Silberpfeilen, mit meinem Team, mit all den Menschen, mit denen ich seit mehr als zwei Jahren zusammenarbeite. Das ist ein sehr glücklicher Augenblick."

Frage: "Es ist dein siebtes Jahr in der Formel 1. Glaubst du, dass du der erste Sieg zu spät kam?"
Rosberg: "Nein, das würde ich nicht sagen. Aber ich hoffe auf jeden Fall auf weitere Siege in der Zukunft."

Frage: "Du hast gesagt, dass ihr das Auto zwischen dem vorherigen Rennen und diesem unglaublich weiterentwickelt habt. Kannst du da etwas ins Detail gehen? Geht es um die Mechanik, das Setup? Wie lässt sich das erklären?"
Rosberg: "Es geht vor allem um das Setup. Wir haben darüber nachgedacht, warum wir im Rennen diese Probleme haben und wie wir das verbessern können. Sicherlich haben uns heute die Bedingungen auch geholfen, aber wir bewegen uns voran und das ist schön zu sehen."

"Schon seit Beginn des Jahres sind wir in der Qualifikation sehr stark, im Rennen war es etwas schwieriger. Nun sind wir in der Qualifikation immer noch stark, vielleicht sogar noch stärker, und verbessern uns auch im Rennen. Diesen Fortschritt zu erleben, ist toll, und ich bin mir sicher, dass wir diese Entwicklung fortsetzen können. Es liegt hauptsächlich am Setup."

Frage: "Wann habt ihr die Entscheidung getroffen, nur zwei Mal zu stoppen und wann wart ihr euch sicher, dass diese Strategie die richtige ist?"
Rosberg: "Die Rennstrategie ist eine unserer Stärken, wir haben wirklich kompetente Leute dafür im Team. Vor dem Rennen war das unser Plan. Natürlich hatten wir noch einen Plan B für den Fall, dass die Dinge nicht wie geplant gelaufen wären, aber dann hat sich das Rennen genau so entwickelt, wie wir gehofft haben. Die Reifen haben genau so viele Runden gehalten, wie wir gehofft haben, sodass alles nach Plan gelaufen ist."

Frage: "Wen wirst du als erstes Anrufen. Deinen Vater oder Vivian (Freundin, Anm. d. Red.)?"
Rosberg: "Das weiß ich nicht, das wird sich zeigen."

Frage: "In einer Woche werden wir in Bahrain sein, wo ein wesentlich heißeres Rennen erwartet wird. Wie wird dich das beeinflussen? Glaubst du, dass du deine Leistung wiederholen kannst?"
Rosberg: "Ja, aber sicherlich sind wir im Rennen noch nicht da, wo wir sein wollen. Heute hatte ich ein großartiges Rennen, aber das bedeutet nicht, dass es bei jedem Rennen so sein wird. Wir müssen weiterhin Druck machen und uns verbessern. In Bahrain könnte es schon wieder anders aussehen, das müssen wir abwarten, das ist schwierig vorherzusehen. Ich hätte auch den heutigen Tag so nicht vorhergesagt, daher nehme ich alles, wie es kommt. Aber ich freue mich auf das, was kommt, denn wir sehen wesentlich stärker aus."

Frage: "Als du zuletzt in China geführt hast, haben die beiden McLaren-Fahrer das Rennen gewonnen. Freust du dich darüber, dass die beiden Jungs heute hinter dir sind?"
Rosberg: "Nein, nicht wirklich. Darüber denke ich nicht nach."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.