Fernando Alonso scheint teamintern klar die Vorfahrt vor Felipe Massa zu haben

Formel 1 2012

— 23.04.2012

Domenicali: Massa muss "eine klare Rolle spielen"

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali fordert eine Steigerung von Felipe Massa und zeigt seinem Piloten teamintern zugleich dessen Grenzen auf



Beim Großen Preis von Bahrain zeigte Felipe Massa eine ordentliche Leistung, doch der Brasilianer steht trotzdem in der Kritik. Und das nicht erst seit der Saison 2012, sondern nun schon seit längerer Zeit. Deshalb legt ihm sein Teamchef Stefano Domenicali nahe, sich schleunigst zu verbessern. Auch, weil die Formel-1-Zukunft von Massa derzeit offenbar alles andere als in Stein gemeißelt ist.

Gleichwohl deutet Domenicali gegenüber 'El Mundo' an, dass Ferrari gar keinen allzu starken Fahrer neben Fernando Alonso haben möchte. Es bestünde eine "moralische Verpflichtung gegenüber dem Weltmeister", meint Domenicali und stellt klar, dass Alonso "bei wichtigen Themen" - wie zum Beispiel der Cockpitbesetzung - ein gewisses Mitspracherecht habe. "Er spielt eine zentrale Rolle im Team."

Und Massa? Er soll die vermeintliche Vormachtstellung von Alonso nicht gefährden, ist den Worten von Domenicali zu entnehmen. "Felipe muss akzeptieren, dass er einen starken Teamkollegen hat. Tut er das nicht, dann tut ihm das weh. Felipe muss eine klare Rolle spielen, statt zu versuchen, sich einen Vorteil zu verschaffen", erläutert der Teamchef des italienischen Traditionsrennstalls.

Für Massa gehe es in erster Linie darum, sich ein Beispiel an Alonso zu nehmen. "Du musst von Fernando lernen und solltest ihn nicht herausfordern. Sonst wirst du von einem Teamkollegen vom Schlage eines Alonsos oder Schumachers zerstört. Das sind nämlich richtige Kannibalen", meint Domenicali. Übrigens: Während Alonso nach vier Rennen schon 43 Punkte hat, hat Massa nur zwei.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung