Jenson Button ist nicht der erste Formel-1-Pilot in den Straßen von Budapest ...

Formel 1 2012

— 28.04.2012

Button in Budapest: Demofahrt mit McLaren und Vodafone

Formel-1-Fahrer Jenson Button fährt am Dienstag mit einem Rennwagen durch die Innenstadt von Budapest - Großes Spektakel für die Fans geplant



Die Formel 1 reist zwar erst im Sommer nach Budapest, doch Jenson Button absolviert schon vorab einen kleinen Auftritt in der ungarischen Hauptstadt. McLaren-Teamsponsor Vodafone lädt den Ex-Weltmeister in die Donau-Metropole ein, um dort mit einem Formel-1-Auto die Innenstadt unsicher zu machen. Button kann sein Fahrzeug auf einem rund 1,6 Kilometer langen "Stadtkurs" bewegen.

Die Strecke, deren Straßen unlängst mit neuem Asphalt versorgt wurden, führt vorbei an einigen der interessantesten Sehenswürdigkeiten von Budapest: Button und sein McLaren werden auf ihrer Route sowohl an der markanten Donau-Brücke als auch am ungarischen Parlament vorbeifahren. Insgesamt soll der britische Rennfahrer dreimal für Motorenlärm sorgen, dann steht ein Medientermin für ihn an.

Während sich die Fans im Rennsimulator und bei der Boxenstopp-Challenge versuchen, trifft Button zudem noch auf das nationale Wasser-Polo-Team von Ungarn, das ebenfalls von Vodafone gefördert wird. Veranstaltet werden die Demofahrten anlässlich der Modernisierung des Vodafone-Netzwerks. "Ich bin sehr gespannt", sagt Button. Er wolle natürlich ebenso schnell sein wie die neue Technologie.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

News

Fotostrecke: Das sind die neuen Formel-1-Regeln 2018

News

Hamilton auf "gefährlichem Terrain": Plötzlicher Rücktritt?

News

Ecclestone: Ferrari verlässt Formel 1 ohne Wimpernzucken

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen