Michael Schumacher ist von der Mercedes-Nachwuchsarbeit begeistert

Formel 1 2012

— 29.04.2012

Schumacher sichtet den Nachwuchs

Der Formel-1-Rekordweltmeister redet im Rahmen seines DTM-Besuchs über die Formel-1-Saison und das Mercedes-Juniorteam, bei dem er Schirmherr ist



Michael Schumacher verzichtete nach den Rennen in China und Bahrain darauf, sich Zuhause von den Strapazen zu erholen und stattete der DTM einen Besuch ab. Im Rahmen des Saisonauftakts sprach der Mercedes-Pilot über die bisherige Saison, den Mugello-Test und das Juniorteam, bei dem er Schirmherr ist.

Frage: "Die Ergebnisse in der bisherigen Saison waren vielversprechend. Es war unter anderem ein Sieg von Nico Rosberg dabei. Selbst hattest du etwas Pech. Wie sind die Aussichten für die kommenden Rennen?"
Michael Schumacher: "Die anstehenden Rennen sind genauso unvorhersehbar wie die letzten. Wir hatten sehr unterschiedliche Situationen, wenn man sich unsere Ergebnisse ansieht. Bei den ersten beiden Wochenenden waren wir aus zwei unterschiedlichen Gründen im Rennen nicht konkurrenzfähig."

"Beim dritten Rennen waren wir sauschnell - bei mir war ein bisschen Pech dabei. In Bahrain war es eher ein normales Rennen. Es wird interessant sein, wie es sich in Zukunft entwickelt. Wir werden stark am Auto arbeiten und sind als Team gut aufgestellt, was die Entwicklungsmöglichkeiten angeht. Da haben wir wesentlich mehr Potenzial als in der Vergangenheit."

Frage: "Was ist deiner Meinung nach ein normales Rennen?"
Schumacher: "Ein normales Rennen ist eins, bei dem man genau weiß, was eintreffen wird. Wir haben damit gerechnet, dass es heiß wird und die Reifen damit ein großes Thema werden. Meiner Meinung nach haben sie einen zu großen Einfluss auf die Situation. Nach den ersten beiden Rennen war nicht klar, was bei uns in China passieren würde. In China waren wir fürs Rennen gut aufgestellt. Es war aber eben von vornherein nicht zu erwarten. In Bahrain konnte man das Ergebnis mehr oder weniger erwarten."

Frage: "Gibt es einen Plan, wer wann in Mugello fahren wird?"
Schumacher: "Wir werden uns die drei Tage aufteilen. Am ersten Tag fährt Nico am Vormittag und ich fahre am Nachmittag. Den zweiten Tag sitze ich den kompletten Tag im Auto. Nico übernimmt den dritten Tag."

Frage: "Bei Mercedes gibt es in der DTM wieder ein Juniorteam. Du bist der Schirmherr. Wie geht es dir dabei, deine langjährige Erfahrung an junge Piloten weiterzugeben, die ähnlich große Ziele erreichen möchten, wie du sie schon erreicht hast?"
Schumacher: "Was immer wieder bemerkenswert ist, wie stark sich Mercedes für den Nachwuchs einsetzt. Vor 20 Jahren war das ja bei mir auch so."

"Man hat Karl Wendlinger, Heinz-Harald Frentzen und mich für das Juniorteam ausgewählt. Da war Norbert auch schon aktiv, gerade in seinen Anfängen und hat uns unterstützt und dahin gebracht, wo wir alle hingekommen sind. Heute hier dabei zu sein und die aktuelle Generation - ich weiß gar nicht, die wievielte Generation es seit uns ist - zu beobachten wird sicher Spaß machen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.