Fernando Alonso freut sich über eine starke Vorstellung vor den eigenen Fans

Formel 1 2012

— 12.05.2012

Ferrari: Alonso staunt über eigene Vorstellung

Ferrari und Fernando Alonso hatten mit einem Schritt nach vorn gerechnet - dass man jedoch gleich auf den dritten Rang fährt, überrascht den Spanier



Vor heimischem Publikum durfte sich Fernando Alonso über eine erfolgreiche Qualifikation zum Großen Preis von Spanien in Barcelona freuen. Der Ex-Weltmeister qualifizierte sich mit 0,595 Sekunden Rückstand auf der dritten Position. Teamkollege Felipe Massa war weniger erfolgreich, er startet von Rang 17 in den fünften WM-Lauf.

"Dieser dritte Platz ist nicht das, was wir erwartet hatten", so Alonso. "Wir hatten darauf gezählt, dass wir einen Schritt nach vorn machen, der es uns erlauben würde, mit weniger Schwierigkeiten als in den ersten Rennen der Saison in den dritten Qualifying-Durchgang zu kommen, und das haben wir geschafft. Aber sicherlich hatten wir nicht gedacht, dass wir in der Startaufstellung so weit nach vorne kommen würden."

"Ich weiß nicht, ob diese Position das wahre Spiegelbild der Leistung unseres Autos darstellt. Es ist definitiv nicht normal für einen Red Bull und einen McLaren, im zweiten Qualifying-Durchgang eliminiert zu werden. Und der andere Red Bull ist in den dritten Qualifying-Durchgang ohne einen Satz neuer weicher Reifen gekommen."

"Sicher ist hingegen, dass die neuen Teile, die wir hierher mitgebracht haben, dazu geführt haben, dass wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben. Sicher, es reicht noch nicht aus, um um die vordersten Plätze zu kämpfen. Es ist eine gute Basis, um an diesem Wochenende zu starten, aber die Punkte folgen morgen."

"Wir werden versuchen, einen guten Start hinzubekommen, besonders da einige unserer Hauptkonkurrenten im Kampf um den Titel hinter uns starten. Wir müssen versuchen, das Maximum daraus zu machen. Die Leistung der Reifen wird einen kritischen Faktor darstellen. Wir werden sorgfältig sein müssen, denn die Prognose sagt andere Temperaturen voraus als heute, und das könnte zu ein paar Überraschungen führen. Vor solch unglaublichen Zuschauern zu starten, verleiht einem immer zusätzliche Motivation."

"Wenn es im Qualifying so knapp zugeht wie in diesem Jahr, dann ist es wichtig, alles auf einer Runde auf die Reihe zu bekommen, und diese Chance bekam ich nie", so Massa. "Auf meinem zweiten Versuch traf ich im zweiten Qualifying-Durchgang mindestens auf sieben oder acht Autos, welche ihre Reifen auf die gezeitete Runde vorbereiteten, und die Zeit, die ich dabei verlor, hat mich richtig viel gekostet."

"Es ist wirklich schade, in einem Rennen, bei dem unser Auto gezeigt hat, dass es in Bezug auf die Leistung einen Schritt nach vorn gemacht hat, von Position 17 zu starten, das konnte man ja an Fernandos Ergebnis sehen."

"Die neuen Aerodynamikteile, welche wir am F2012 eingeführt haben, scheinen gut funktioniert zu haben. Wir verfügen über etwas mehr aerodynamischen Abtrieb und über etwas weniger Luftwiderstand. Aber wir sind uns absolut bewusst, dass es noch eine Menge zu tun gibt. Morgen wird die Strategie auf einer Strecke, die so hart zu den Reifen ist, entscheidend sein. Lasst uns hoffen, dass wir es in die Punkte schaffen können."

"Diese Einheit war hart umkämpft und voll gepackt mit Überraschungen", so Teamchef Stefano Domenicali. "Endlich haben wir es in diesem Jahr unter Bedingungen in den dritten Qualifying-Durchgang geschafft, die bedeuteten, dass wir unseren Wert zeigen konnten, zumindest mit einem der Fahrer."

"Fernando leistete von der ersten bis zur letzten Runde der Einheit fantastische Arbeit, verbesserte sich stetig, und einmal mehr hat er das gesamte Potenzial aus dem Auto herausgeholt. Felipe kämpfte hart, aber auf seiner Runde mit neuen weichen Reifen geriet er im zweiten Qualifying-Teil in jede Menge Verkehr, verlor ein paar Zehntelsekunden, die ihn nahe an den zehnten Platz gebracht hätten."

"Wir hatten am F2012 eine Menge neuer Teile, und das Ziel war es gewesen, zumindest einen Teil des Rückstands auf die Besten in Bezug auf die pure Performance gutzumachen. Wir haben einen Schritt nach vorn gemacht, das ist Tatsache."

"Das morgige Rennen scheint sehr schwierig vorherzusehen, und die Leistung der Reifen wird den Unterschied ausmachen. Auch das Wetter könnte eine wichtige Rolle spielen angesichts der Tatsache, dass wir gesehen haben, dass ein paar Grad mehr oder weniger das Blatt wenden können."

"Das war mit Fernando ein gutes Ergebnis", so Pat Fry, Technischer Direktor. "Er hat es geschafft, sich als Dritter zu qualifizieren, die beste Leistung der Saison. Es ist schade für Felipe, der auf seiner schnellen Runde im zweiten Qualifying-Durchgang durch Verkehr zu leiden hatte. Im Moment kann ich nicht sagen, ob er den Sprung aus dem zweiten Qualifying-Durchgang geschafft hätte, aber das hat ihm definitiv ein paar Plätze gekostet."

"Wir haben hier verschiedene Updates mitgebracht, besonders aerodynamische. Einige funktionierten gut, trafen unsere Erwartungen, andere weniger. Wenn man sich das Ergebnis des Nachmittags anschaut, so können wir sagen, dass wir einen Schritt nach vorn gemacht haben. Aber es ist klar, dass noch eine Menge Arbeit zu erledigen ist, um immer auf demselben Niveau zu sein wie die Besten."

"Der dritte Rang stellt jedoch einen Motivationsschub dar, und es ist allen zu verdanken, die in den vergangenen Wochen zuhause und an der Strecke hart gearbeitet haben, um dieses Ziel zu erreichen. Nun müssen wir diesen Fortschritt auch im Rennen bestätigen."

"Der Wetterbericht sagt morgen etwas niedrigere Temperaturen vorher, und das könnte einen Effekt auf das Verhalten der Reifen haben. In Bezug auf den Umgang mit den Reifen haben wir verschiedene Varianten gesehen, nun werden wir schauen, wer die richtige Wahl getroffen hat."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.