Ein großer Teil der Boxenausstattung von Williams wurde Raub der Flammen

Formel 1 2012

— 14.05.2012

Boxen-Feuer verursacht großen Sachschaden bei Williams

Bei dem Brand in der Williams-Box wurde ein großer Teil der Ausrüstung zerstört - Dankbarkeit für die prompte Hilfe der anderen Teams



Wie eng Freud und Leid beieinanderliegen können, musste Williams gestern auf tragische Weise erfahren. Mitten während der Siegesfeier nach dem Erfolg von Pastor Maldonado beim Großen Preis von Spanien, brach in der Box seines Teamkollegen Bruno Senna ein Feuer aus, welches schnell auf die gesamte Einrichtung übergriff und zu starker Rauchentwicklung führte. Durch die Unterstützung von anderen Teams, vor allem von Caterham und Force India wurde jedoch Schlimmeres verhindert.

Gemeinsam mit ihren Kollegen bekämpften die Williams-Teammitglieder die Flammen und retteten Ausrüstungsgegenstände vor dem Feuer. "Im Namen von Williams möchte ich allen Mitglieder der anderen Teams für ihre Hilfe während des Feuers danken", wird Chef-Ingenieur Mark Gillan von 'Autosport' zitiert. "Die Unterstützung war beeindruckend und hat uns überwältigt." 31 Personen wurden bei dem Zwischenfall verletzt, ein Betroffener wurde mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus geflogen.

"Williams möchte sich bei allen Teams, der FIA, dem FOM und allen, die uns zu Hilfe geeilt sind, bedanken. Es war eine ernste Situation, ich bin wirklich dankbar", fährt Gillan fort. "Dass nach einem großartigen Resultat so etwas passiert, ist sehr enttäuschend, aber durch die schnelle Reaktion unseres Teams und aller, die geholfen haben, wurde der Schaden in Grenzen gehalten."

Allerdings musste Gillan einräumen, dass bei dem Brand dennoch ein erheblicher Sachschaden entstanden ist. "Der Schaden ist beträchtlich, wir haben einen großen Teil unserer Ausrüstung verloren, darunter auch die IT-Ausstattung. In den kommenden Tagen werden wir eine Bestandsaufnahme machen." Dennoch wird dies keine Auswirkungen auf das nächste Rennen Ende Mai in Monaco haben. "Wir werden in Monaco über alles Verfügen, was wir im laufenden Betrieb benötigen, aber einige Extras werden uns vielleicht fehlen, denn wir halten nicht für alle Teile Ersatz bereit", erklärt Gillan.

Nach einer ersten Untersuchung des Autos von Bruno Senna, welches sich beim Ausbruch des Feuers in der Box befand, scheint das Chassis unbeschädigt zu sein. Nach der Rückkehr in die Fabrik in Grove soll jedoch eine genauere Überprüfung durchgeführt werden.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung