Christian Horner weiß, dass man 2012 möglichst konstante Ergebnisse benötigt

Formel 1 2012

— 18.05.2012

Horner: Konstanz wird die WM entscheiden

Trotz vieler Probleme führt Sebastian Vettel momentan die WM an - Christian Horner lobt besonders die Arbeit an den Wochenenden, an denen Red Bull nicht siegfähig war



Vor dem Saisonstart war sich ein Großteil der Experten einig und tippte auf einen ähnlichen Verlauf wie im Vorjahr. Sebastian Vettel schien nach seinem zweiten Titelgewinn in Folge nur schwer zu schlagen. Doch bereits beim Saisonauftakt kam es anders. Red Bull hatte vom ersten Rennen an zu kämpfen. Die Dominanz von 2011 war zu keinem Zeitpunkt gegeben.

Doch obwohl Vettel in den bisherigen fünf Rennen lediglich zwei Mal auf dem Podest stand und sogar einmal ausfiel, führt er die WM-Wertung an. Bisher haben alle Favoriten große Probleme, ihrer Rolle gerecht zu werden. Ferrari, die bei den Wintertests weit abgeschlagen waren, haben zumindest mit Fernando Alonso ein sehr heißes Eisen im WM-Kampf, während McLaren durch viele eigene Fehler die Performance des Autos nicht immer in entsprechende Ergebnisse umsetzen konnten.

"Ich denke, dass es kein Zufall ist, in fünf Rennen fünf Sieger zu haben. Es ist ebenfalls kein Zufall, dass wir nach dem fünften Rennen die Fahrer- und Konstrukteurswertung anführen", bemerkt Red-Bull-Teamchef Christian Horner gegenüber 'Autosport'. "Die Reifen sind der Schlüssel zu guten Leistungen. Ich denke, dass sich derzeit viele Leute im Fahrerlager am Kopf kratzen."

"Es geht darum, wer die Reifencharakteristik versteht und das Arbeitsfenster von Strecke zu Strecke trifft. Derjenige wird auf lange Sicht gewinnen", so Horner, dessen Team derzeit elf Punkte vor McLaren liegt. Beide Red-Bull-Piloten sind Kandidaten auf den Titel. 2011 war das noch anders.

"Bei den Rennen, bei denen wir nicht siegfähig waren, haben wir gut gearbeitet, weil wir uns immer ordentlich geschlagen haben. Konstanz übers Jahr hinweg ist es, was kritisch wird", analysiert Horner. "An Tagen, an denen es nicht so gut läuft, muss man dennoch das Maximum herausholen. Man muss eine gute Strategie haben, gute Boxenarbeit leisten und im Rennen auf freier Strecke ein vernünftiges Tempo zeigen."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.