Ross Brawn wird in Moaco wieder am Mercedes-Kommandstand sitzen

Formel 1 2012

— 23.05.2012

Brawn kehrt an die Rennstrecke zurück

Ross Brawn hat sich von seiner Krankheit, die ihn an der Reise nach Barcelona gehindert hat, erholt und kehrt in Monaco an den Mercedes-Kommandostand zurück



In Monaco wird das Mercedes-Werksteam wieder in gewohnter Personalaufstellung antreten. Nachdem Teamchef Ross Brawn beim Rennen in Barcelona aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Strecke war und vom technischen Direktor Bob Bell vertreten wurde, meldet sich der Brite nun aus dem Krankenstand zurück. In Monaco wird es sich wieder seinen Aufgaben widmen und am Kommandostand der Silberpfeile platz nehmen.

Die Erkrankung, die Brawn an der Reise nach Spanien gehindert hatte, war schwerwiegender als zunächst vermutet. Der 57-Jährige musste sogar stationäre behandelt werden. Ich habe mich am Dienstag vor dem Rennen in Barcelona unwohl gefühlt, bin zu meinem Arzt gegangen und blieb dann eine Nacht im Krankenhaus für einige Untersuchungen", wird Brawn von 'BILD' zitiert.

"Als ich nach Hause kam, habe ich auf Anraten meiner Ärzte entschieden, dass ich mir ein Wochenende gönnen sollte. So konnte ich sichergehen, dass ich fit bin für Monaco", erklärt der Teamchef. Seine schnelle Rückkehr an die Rennstrecke dürfte auch Spekulationen entkräften, seine Abwesenheit stünde im Zusammenhang mit den stockenden Verhandlungen zwischen Mercedes und CVC über das neue Concorde-Agreement.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

"Das ist peinlich": Villeneuve attackiert Valtteri Bottas

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung