Nico Rosberg ließ es in der ersten Einheit mit Rang sechs fliegen

Formel 1 2012

— 24.05.2012

Mercedes: Zufriedene Gesichter nach erstem Trainingstag

Angesichts der eingeschränkten Fahrzeit am Donnerstag in Monte Carlo, die teilweise zusätzlich noch verregnet war, ist man bei Mercedes zufrieden



Ein Blick auf die schnellsten Zeiten des unter wechselhaften Wetterbedingungen ausgetragenen ersten Trainingstags zum Großen Preis von Monaco in Monte Carlo zeigt, dass es ein Fahrer des Mercedes-Teams in die Top 10 geschafft hat. Nico Rosberg belegte mit 1,275 Sekunden Rückstand auf Jenson Button in der Liste der schnellsten Zeiten Position acht, Teamkollege Michael Schumacher war mit 1,547 Sekunden Rückstand auf Position zwölf zu finden.

"Es war großartig, wieder zurück zu sein und durch die Stadt zu fahren", so Rosberg. "Mit beiden heutigen Trainingseinheiten bin ich zufrieden. Wir haben das Gefühl, dass wir mit unserer Setuparbeit für diese anspruchsvolle Strecke in die richtige Richtung gehen."

"Es benötigt etwas Zeit, um für den Kurs den richtigen Rhythmus zu finden, aber das hat gut funktioniert, selbst wenn wir am Nachmittag wegen des schlechten Wetters nicht sehr viel fuhren. Ich freue mich nun wirklich auf Samstag und Sonntag."

"Es ist immer großartig, in Monaco die ersten Runden auf die Strecke zu gehen und auf dieser speziellen Strecke wieder in den Rhythmus zu kommen", so Schumacher. "Schon während des Trainings am Vormittag konnte ich die Gebiete sehen, auf denen die Sicherheit seit dem vergangenen Jahr weiter verbessert wurde."

"Es ist großartig zu sehen, dass die Organisatoren immer Druck machen, um die Dinge in jedem Jahr sogar noch weiter zu verbessern. Das Wetter war heute wechselhaft, was es schwierig gestaltet hat, vernünftige Schlüsse zu ziehen. Aber grundsätzlich war mein Gefühl mit dem Auto auf diesem Kurs positiv."

"Wir hatten hier in Monaco einen ordentlichen ersten Tag", so Teamchef Ross Brawn. "Natürlich ist dies eine Strecke, auf der sich die Bedingungen die ganze Zeit über verändern, und das feuchte Wetter hat uns am Nachmittag daran erinnern, dass solche Dinge hier passieren können."

"Wir verfügen über eine Menge Informationen, die wir uns nun anschauen und dann damit entscheiden werden, was wir tun werden, und wie wir glauben, dass sich der Kurs bis Samstag entwickeln wird. Generell war es ein guter Start in das Wochenende."

"Nach einem Motorschaden auf der Strecke ist die heutige Einheit effektiv vorzeitig zu Ende gegangen", so Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "In der zweiten Hälfte der Einheit am Nachmittag hatten wir Regen. Wenn man diese Umstände berücksichtigt, mit den eingeschränkten Fortschritten bei allen Teams, hatten wir einen ganz positiven ersten Tag und haben eine ordentliche Basis für unsere Autos gefunden, von der wir am Samstag weitere Fortschritte erzielen können."

"Da alle weniger Runden als üblich an einem ersten Trainingstag in Monaco abspulten, ist die Herausforderung dieses anspruchsvollen Rennens womöglich dieses Jahr noch größer."

"Wir freuen uns nun auf Samstag, dann wird es unser Ziel sein, einen guten Schritt nach vorn zu machen, um in einer Position zu sein, im Rennen am Sonntag gute Ergebnisse zu erzielen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.