Lotus-Pilot Romain Grosjean trumpfte Anfang Mai beim Mugello-Test auf

Formel 1 2012

— 31.05.2012

Boullier: "Sollten die Tests überdenken"

Lotus-Teamchef Eric Boullier fordert: Nach dem geteilten Echo auf die Testtage in Mugello sollte die Formel 1 ihr Testkonzept überdenken



Seit vielen Jahren findet die Entwicklung von Formel-1-Fahrzeugen auch an den Grand-Prix-Wochenenden statt. Die Zeiten, in denen alle Mannschaften nach Herzenslust testen durften, sind seit Einführung der kostensenkenden Maßnahmen zur Saison 2009 vorbei. Erst in diesem Jahr erlaubte man den Teams die Teilnahme an einem gemeinsamen Test während der Saison. Die Probefahrten in Mugello kamen aber nicht überall gut an.

Immerhin konnten einige Teams an den Tagen in Italien neue Teile ausprobieren, bevor diese an Rennwochenenden eingesetzt wurden. Dies ist seit Einführung des Testverbots kaum noch möglich gewesen, die Testarbeit findet seither an Freitagen eines Grand-Prix-Wochenendes statt. Wer an solchen Tagen mit seinem Updates daneben liegt, kann nur noch einen Schritt zurück machen, um das Wochenende halbwegs schadlos zu überstehen.

"Ein Teil der Unvorhersehbarkeit der aktuellen Formel 1 ist auch in fehlenden Testmöglichkeiten begründet", wird Lotus-Teamchef Eric Boullier von 'Autosport' zitiert. "Man kann seine neuen Ideen und Teile nur an Freitagen ausprobieren. Man kann nicht mal eben in der Woche zuvor in Spanien ein paar Dinge auf der Teststrecke ausprobieren, sondern man muss es am Rennwochenende erledigen." Aus Sicht des Franzosen müsse man sich Gedanken über die Verteilung der Testtage machen.

"Das Problem ist, dass Tests viel Geld kosten. Das Testverbot war eine der Maßnahmen, die wirklich beim Sparen helfen. Über das Format der Tests sollten wir jedoch noch einmal nachdenken", sagt Boullier. Bis zur Saison 2011 absolvierten alle Teams gemeinsam vier Tests vor dem Saisonstart, in diesem Jahr machte man drei Tests vor dem Start des ersten Rennens, einen weiteren absolvierte man vor dem Europaauftakt.

"Wir sind keine Freunde von Tests während der Saison", schildert der Lotus-Teamchef, "denn es fehlt uns die Ausrüstung, das Personal und es passt nicht sonderlich gut in den Kalender. Eine spezielle Testmannschaft können wir uns nicht leisten. Vielleicht sollten wir darüber nachdenken, die Tests aufzuteilen. Wenn im Kalender im Juni eine gewisse Lücke ist, dann könnte man vielleicht im Juni einen Test abhalten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.