Bernie Ecclestone würde gerne mit Interlagos verlängern

Formel 1 2012

— 15.06.2012

Ecclestone stellt klare Bedingungen an Sao Paulo

Bernie Ecclestone möchte gerne mit den Veranstaltern des Brasilien-Grand-Prix verlängern - Modernisierung der Anlage ist Grundvoraussetzung



Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat Plänen der Veranstalter des Brasilien-Grand-Prix zugestimmt, die eine Modernisierung der Anlage von Interlagos vorsehen. Ecclestone hatte dies zuvor als Grundvoraussetzung angesehen, damit das Rennen auch über 2014 hinaus in Sao Paulo stattfinden kann. Sollten diese Forderung erfüllt werden, würde der 81-Jährige gern bis 2020 mit Brasilien verlängern.

"Die Zukunft der Formel 1 in Brasilien hängt jetzt von umfangreichen Renovierungsarbeiten in Interlagos ab", so Ecclestone, der damit vor allem die veraltete Boxenanlage und das etwas heruntergekommene Fahrerlager der Strecke anspricht, auf der seit 1972 Formel-1-Rennen stattfinden. Brasilien richtet nicht nur 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft aus. 2016 finden in dem südamerikanischen Land auch die Olympischen Spiele statt.

Diese beiden Großveranstaltungen sind laut Ecclestone ebenfalls ein Grund, der Streckenanlage von Interlagos neuen Glanz zu verleihen, da sich dann "viele Leute die Strecke anschauen werden". Und außerdem lägen dem Briten schon seit langer Zeit einige Teams in den Ohren: "Ich bin es leid, ständig von den Teams gefragt zu werden, warum wir auf der schlechtesten Rennstrecke des Kalenders fahren."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung