Martin Whitmarsh ist begeistert von der diesjährigen Abwechslung in der Formel 1

Formel 1 2012

— 17.06.2012

Whitmarsh schwärmt: "Eine fantastische Meisterschaft"

McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh zeigt sich vom bisherigen Saisonverlauf angetan und will sich auf keinen Fahrer als Titelfavoriten festlegen



Die Formel 1 ist in diesem Jahr so spannend wie nie. In den ersten sieben Rennen gab es insgesamt sieben Sieger, nur zwei Teams gewannen mehr als einen Grand Prix. Und es ist durchaus nicht unrealistisch, dass in einer Woche beim Grand Prix von Europa erneut ein neues Gesicht ganz oben auf dem Podium stehen wird. Denn Lotus - Romain Grosjean wurde zuletzt in Kanada starker Zweiter - gilt weiterhin als heißer Anwärter auf den ersten Saisonsieg.

"Ich finde die diesjährige Meisterschaft einfach fantastisch", schwärmt McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh im Interview mit 'Sky Sports News' und zeigt an einem Beispiel, wie es in diesem Jahr drunter und drüber geht: "Michael Schumacher hat bisher in diesem Jahr nur zwei Punkte geholt. Das spiegelt wahrscheinlich nicht wider, zu was er eigentlich im Stande gewesen wäre."

Viel Lob richtet Whitmarsh an die Konkurrenz: "Nico (Rosberg, Anm. d. Red.) und Mercedes haben eine phänomenale Organisation und ein ausgezeichnetes Rennteam." Aufgrund der enormen Leistungsdichte - die ersten Drei der Fahrerweltmeisterschaft trennen gerade einmal drei Punkte - möchte sich Whitmarsh in Sachen Titelgewinn auf keinen Piloten festlegen. Sein Fahrer Lewis Hamilton liegt nach seinem Sieg in Kanada wieder an der Spitze der Tabelle.

"Es ist vollkommen offen", so Whitmarsh hinsichtlich der Titelentscheidung. Laut ihm könnten sogar noch viel mehr Fahrer im Feld für den Titel in Frage kommen: "Dieses Jahr haben bislang sieben Fahrer gewonnen und ich sehe keinen Grund, warum nicht jeder von ihnen auch für den Titelgewinn in Frage kommen sollte."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung